Für sie hat es sich vorerst ausgemodelt! Am Donnerstag musste Germany's next Topmodel-Kandidatin Jennifer (23) ihr Ziel, das Cover der Harper's Bazaar zu zieren, loslassen – und das ganz kurz vor dem Finale: Weder ihr letztes Shooting noch ihr Catwalk konnte Modelmama Heidi Klum (44) überzeugen. Die herausgeworfene Beauty führt das Platzen ihres Traums aber noch auf einen weiteren Grund zurück!

Kurz nachdem ihr Exit im TV ausgestrahlt wurde, meldete sich die Halbfinalistin in einem Livestream auf Facebook selbst zu Wort. In dem virtuellen Plauderstündchen war sie sich sicher: "Leider ist es letztendlich tatsächlich an den Jobs gescheitert. Ich hab es schon vermutet. Aber ich hab halt wirklich bis zum Schluss gehofft: 'Vielleicht schafft es noch eine ohne Job ins Finale.'"

Für das blonde Jury-Oberhaupt und ihre Kollegen Thomas Hayo und Michael Michalsky (51) kam das allerdings nicht infrage. Ihre vier auserwählten Finalistinnen Juliana (20) Pia (22), Christina (22) und Toni (18) hatten im Laufe der Castingshow immerhin bei den Kunden punkten können.

Halbfinalistinnen von "Germany's next Topmodel" 2018Instagram / toni.topmodel.2018
Halbfinalistinnen von "Germany's next Topmodel" 2018
Ex-GNTM-Kandidatin JenniferInstagram / jenniferm
Ex-GNTM-Kandidatin Jennifer
nicht verwendengermanysnexttopmodel
nicht verwenden
War Jennifers Job-Pleite ein gerechtfertigter Grund für ihren Exit?376 Stimmen
258
Absolut! Eine ganze Castingshow sprach eben nicht für ihre Modelqualitäten!
118
Nein, bisher war einfach nur nicht das Richtige für sie dabei...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de