Eigentlich sind sie schon seit Dezember 2016 offiziell geschiedene Leute: Halle Berry (51) und Olivier Martinez (52) waren nur zwei Jahre verheiratet, dann war ihre Liebe schon zu Ende. Über das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Maceo einigten sie sich schnell und auch andere mögliche Streitpunkte waren rasch geklärt, da sie vor der Hochzeit einen Ehevertrag unterschrieben hatten. Trotzdem könnte es für Halle und Olivier jetzt eine Menge Ärger geben: Wenn sie nicht schleunigst wegen ihrer Scheidung vor Gericht erscheinen, droht ihnen eine satte Strafe!

Wie das US-Online-Portal TMZ berichtete, ist noch ein wichtiges Detail im Scheidungsprozess des Ex-Paares offen. Da die beiden Schauspieler ihre Einigung über das Sorgerecht für ihren vierjährigen Sohn nie bei Gericht angemeldet haben, ist der Scheidungsfall technisch gesehen noch nicht abgeschlossen. Der zuständige Richter will die Sache jetzt so schnell wie möglich klären – doch da spielten Halle und Olivier bisher offenbar nicht mit. Nun wurde ihnen eine Deadline gesetzt: Erscheinen die zwei im nächsten Monat nicht vor Gericht, droht ihnen ein Bußgeld.

Im Juli 2013 hatten Halle und Olivier in Frankreich geheiratet. Im Oktober kam der kleine Maceo zur Welt, Halles zweites Kind. Mit dem Männermodel Gabriel Aubry (41) hat die Schauspielerin noch eine zehnjährige Tochter, Nahla. Im Jahr 2015 gaben sie und der Franzose Olivier ihre Trennung bekannt.

Olivier Martinez und Halle Berry bei einer Premiere 2014Frederick M. Brown / Getty Images
Olivier Martinez und Halle Berry bei einer Premiere 2014
Halle BerryRB / Bauergriffin.com / Splash News
Halle Berry
Olivier Martinez und Halle Berry bei der Premiere von "Cloud Atlas"Kevin Winter/Getty Images
Olivier Martinez und Halle Berry bei der Premiere von "Cloud Atlas"
Könnt ihr verstehen, dass Halle und Olivier den Prozess schon so lange schleifen lassen?314 Stimmen
286
Nein. Wo liegt das Problem?
28
Ja. Sie sind viel beschäftigte Schauspieler...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de