Nun war es endlich so weit: Die einstige Schauspielerin Meghan Markle (36) hat ihrem Prinzen Harry (33) das Jawort gegeben. Doch aus Meghans Familie war nur ihre Mutter bei der traumhaften Märchenhochzeit anwesend, ihr Vater Thomas (73) musste aus gesundheitlichen Gründen absagen – und bereute diese Entscheidung noch am selben Tag. Die 36-jährige Amerikanerin ist allerdings nicht die einzige royale Braut, die sich ohne ihren Papa traute: Auch die niederländische Königin Máxima (47) musste bei ihrer Hochzeit auf ihren Dad verzichten!

Denn Máximas Vater Jorge Zorreguieta (✝89) hatte im niederländischen Königshaus damals einen schweren Stand: Wegen seiner Beteiligung an der argentinischen Militärdiktatur durfte er seine Tochter nur privat und unter Ausschluss der Öffentlichkeit sehen. Am 2. Februar 2002 verpasste er daher, wie seine Tochter Máxima dem damaligen Prinzen Willem-Alexander (51) ewige Liebe schwor. Stattdessen wurde er zusammen mit seiner Gattin Maria Pame von Buenos Aires nach London eingeflogen – um die Hochzeit zumindest aus Europa mitverfolgen zu können. Bei der Trauungs-Zeremonie konnte Máxima schließlich ihre Trauer über die Abwesenheit ihres Vaters nicht verbergen und vergoss Tränen.

Aber genau wie Meghan musste auch die gebürtige Argentinierin damals nicht alleine auf den Traualtar zuschreiten. Während Harrys Frau von ihrem Schwiegervater Prinz Charles (69) durch die Kirche geleitet wurde, betrat Máxima an der Seite ihres Liebsten die Amsterdamer Nieuwe Kerk. Willem-Alexander versuchte, den Tag für seine Braut trotzdem so schön wie möglich zu gestalten – so versicherte er ihr in der Kapelle etliche Male seine Liebe.

Herzogin Meghan bei ihrer HochzeitWPA Pool / Getty Images
Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit
Máxima und Willem-Alexander bei ihrer Hochzeit 2002Sion Touhig / Getty Images
Máxima und Willem-Alexander bei ihrer Hochzeit 2002
Königin Máxima 2015Ian Gavan / Getty Images
Königin Máxima 2015
Konntet ihr euch noch daran erinnern, dass Máxima auch ohne ihren Vater heiratete?825 Stimmen
660
Klar, als sie deswegen weinte, war das ziemlich traurig!
165
Nein, ich dachte, dass das bei Meghan eine Premiere war!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de