Prinz Harry (33) und seine Meghan (36) haben sich endlich das Jawort gegeben – und die ganze Welt hat zugeschaut. Dabei hat das Brautpaar sich nicht unbedingt an die königlichen Traditionen gehalten. Anstelle eines klassischen Kirchenchores ließen der Prinz und seine Liebste lieber einen Gospelchor auftreten. Auch die Predigt von Bischof Michael Curry war alles andere als traditionell. Aber wie kam diese moderne Hochzeit bei den Royal-Fans an?

Promiflash hakt in London bei einigen Zuschauern des königlichen Spektakels nach und die waren offenbar alles andere als enttäuscht von den kleinen Modernisierungen bei der Trauung. "Es war ganz anders als das, was man sonst von königlichen Hochzeiten gewohnt ist, aber es war eine wirklich wunderschöne Zeremonie", erklärte zum Beispiel ein Royal-Fan.

Das Volk war aber noch aus einem ganz anderen Grund so begeistert von der Traumhochzeit. Dabei stand nämlich die Romantik ganz klar im Vordergrund: "Es waren einfach zwei Menschen, die sich wirklich lieben und sehr glücklich miteinander sind. Und das hat man auch gemerkt."

Prinz Harry und Herzogin MeghanYUI MOK/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin MeghanChris Jackson/Getty Images
Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin MeghanPAUL ELLIS/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Was haltet ihr davon, dass die royale Hochzeit so modern war?2191 Stimmen
2055
Toll, das bringt mal frischen Wind ins Königshaus!
136
Naja, traditionelle Hochzeiten finde ich schöner!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de