So etwas hat Günther Jauch (61) wohl noch nicht erlebt. Beim heutigen Zocker-Special von Wer wird Millionär? wollte Kandidatin Anna Maria Sabi die zwei Millionen Euro mit nach Hause nehmen. Das wurde der Lehramtsstudentin dank verschärfter Regeln allerdings nicht leicht gemacht: Erst ab der zehnten Frage konnte sie ihre vier Joker einsetzen – beim vorigen Gebrauch einer Hilfestellung wären die restlichen entfallen – und es gab nur eine Sicherheitsstufe bei 1.000 Euro. Um das Preisgeld trotz der Herausforderung einsacken zu können, griff Anna Maria zu einer alten Taktik aus Schultagen.

Mit einem Spickzettel gewappnet nahm die 27-Jährige gegenüber von Moderator Günther Jauch Platz. Auf dem kleinen Papier standen Notizen an sie selbst: "Erst denken, dann sprechen, Publikum nicht verwirren, erst alle Antwortmöglichkeiten anhören, nicht klugscheißen, keinen Shitstorm verursachen, nicht trödeln, einfach mal die Klappe halten, nicht gähnen." Obwohl Anna Maria einige Punkte ihrer Liste nicht befolgt hatte, wie sie selbst feststellte, ging sie mit 125.000 Euro nach Hause.

Die quirlige Listen-Liebhaberin wusste schon genau, was sie mit ihrem Gewinn anstellen will. Schon als die WWM-Kandidaten vorgestellt wurden, offenbarte der Sprecher, dass die Sportlehrerin ihre Eizellen einfrieren lassen wollen würde. Außerdem möchte Anna Maria mit der erspielten Summe ihr BAföG abbezahlen.

Die "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Anna Maria SabiMG RTL D / Stefan Gregorowius
Die "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Anna Maria Sabi
Günther Jauch beim großen Zocker-SpecialMG RTL D
Günther Jauch beim großen Zocker-Special
Anna Maria Sabi und Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"MG RTL D / Stefan Gregorowius
Anna Maria Sabi und Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Würdet ihr auch mit einem Spickzettel zu "Wer wird Millionär?" gehen?2725 Stimmen
1509
Klar, das ist eine sehr gute Idee.
1216
Auf keinen Fall. Wie peinlich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de