Warum trägt sie jetzt einen Turban? Jada Pinkett-Smith (46), die Frau von Will Smith (49), gehört nicht nur zu den erfolgreichen Schauspielerinnen Hollywoods, sie ist auch eine echte Augenweide. Besonders ihr durchtrainierter Body und ihr strahlendes Lächeln zeichnen die Promi-Dame aus. In den vergangenen Monaten haben Fans ihr Idol jedoch immer öfter mit einem stylischen Tuch auf dem Kopf zu Gericht bekommen. Jada erklärt jetzt: Dabei handelt es sich nur bedingt um ein Fashion-Accessoire – die Beauty leidet unter starkem Haarausfall!

In ihrer Facebook-Show "Red Table Talk" verriet Jada: "Es war erschreckend, als es anfing. Ich war in der Dusche und ich hatte ganze Büschel in meinen Händen. Ich dachte, oh mein Gott, ich werde vielleicht eine Glatze haben." Es sei ein Moment in ihrem Leben gewesen, in dem sie buchstäblich vor Angst gezittert habe. Während die Ärzte bisher noch über den Grund für den Haarausfall rätseln, sieht Jada ihre Situation mittlerweile pragmatisch.

Sie habe sich bewusst gemacht, dass eine höhere Macht Menschen immer wieder so viel wegnimmt. Ihr sei es immer noch lieber, dass ihr die Haare ausfallen, als dass ihr etwas anderes geschehe – Haare seien nicht das Wichtigste im Leben. Bis sich an dem Problem also etwas ändert, will Jada ihre Frisur vorerst kurz halten und weiter auf Turbane zurückgreifen.

Jada Pinkett-Smith bei den Grammy Awards 2019
Getty Images
Jada Pinkett-Smith bei den Grammy Awards 2019
Jada Pinkett Smith und Will Smith im Mai 2019
Getty Images
Jada Pinkett Smith und Will Smith im Mai 2019
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016
Getty Images
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith im Februar 2016
Was haltet ihr von Jadas Offenheit?2226 Stimmen
2182
Super – damit macht sie anderen Frauen Mut.
44
So ein privates Problem würde ich nicht öffentlich machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de