Sie wollte ihn einfach nur loswerden. An ihre geplatzte Verlobung mit James Packer (50) erinnerte Mariah Carey (48) nur noch der Verlobungsring im Wert von zehn Millionen Dollar. Nachdem die Beziehung mit dem Businessmann aber in die Brüche gegangen war, wollte die Sängerin offenbar nicht einmal mehr das 35-Karat-Diamant-Schmuckstück behalten – und verkaufte es jetzt angeblich für einen Bruchteil des originalen Kaufpreises.

Breit grinsend wurde Mariah von Paparazzi fotografiert, als sie mit ihrem neuen Toyboy und Background-Tänzer Bryan das Restaurant Mr Chow verließ. Dabei hielt die Blondine ihre Hand in die Höhe, an der nicht mehr der Verlobungsklunker, sondern ein neuer Ring funkelte. Laut E! News habe die Zweifachmama James' Geschenk einem Juwelier in Los Angeles für mickrige 2,1 Millionen Dollar verkauft – also etwa acht Millionen Dollar unter Wert.

Damit keine Spekulationen über die Verkaufssumme aufkommen, soll die 48-Jährige einen Vertrag mit dem Schmuckhändler aufgesetzt haben. In dem sei vereinbart worden, dass keine genauen Details über den Deal veröffentlicht werden dürften. Ein nackter Ringfinger kam für die Musikerin übrigens nicht infrage – deshalb ersetzte sie das verkaufte Accessoire mit einem neuen, gold-glitzernden in Schleifenform.

Mariah Carey und James Packer bei den GLAAD Media AwardsDimitrios Kambouris/Getty Images for GLAAD
Mariah Carey und James Packer bei den GLAAD Media Awards
Mariah Carey und James PackerJohn Sciulli / Getty Images for G'day USA Gala
Mariah Carey und James Packer
Mariah Carey und Bryan Tanaka in Los AngelesPhotog Group / SPW / Splash News
Mariah Carey und Bryan Tanaka in Los Angeles
Was haltet ihr von Mariahs Verkaufsaktion?584 Stimmen
224
Richtig so. Hauptsache, das Ding ist weg.
360
Was für eine kindische Nummer. Sie hätte so viel mehr dafür bekommen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de