Seine gewalttätigen Handlungen haben Konsequenzen! Erst kürzlich wurde Rapper Trey Songz eingebuchtet, weil er seine Freundin tätlich angegriffen haben soll. Aber auch ein anderer Ausraster holt den Musiker jetzt ein: 2016 schmiss er auf einem Konzert mit Gegenständen um sich, verletzte einen Journalisten mit einem Mikrofonständer und schlug einen Polizisten. Die beiden Männer verklagen Trey jetzt genau aus diesem Grund!

Trey rastete angeblich aus, weil die Veranstalter seines Konzerts in der Detroiter Joe Louis Arena einfach die Lichter ausmachten, da der Gig zu lange gedauert hatte. Sergeant Robert Avery, der Dienst hatte, um das Publikum zu kontrollieren, nahm Trey aufgrund der Randale fest. Der wehrte sich aber laut TMZ so heftig dagegen, dass er dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht schlug. Sergeant Avery soll daraufhin zu Boden gefallen sein und sich den Kopf angeschlagen haben.

Eine Gehirnerschütterung, Schwellungen und blaue Flecken sollen das Resultat des Angriffs gewesen sein. Trey landete hinter schwedischen Gardinen und wurde jetzt wegen tätlichem Angriff/Widerstand/Behinderung eines Polizisten und schwerer Körperverletzung angeklagt. Er bekannte sich schuldig – aber nur in zwei Fällen der Ruhestörung. Als er eingebuchtet wurde, zeigte er auf dem Polizeifoto sogar noch seinen Mittelfinger in die Kamera! Auf wessen Seite steht ihr? Stimmt ab!

Trey Songz beim iHeartRadio Music Festival in Las VegasEthan Miller/Getty Images for iHeartMedia
Trey Songz beim iHeartRadio Music Festival in Las Vegas
Rapper Trey SongzInstagram / treysongz
Rapper Trey Songz
Trey Songz beim iHeartRadio Music Festival 2015Ethan Miller/Getty Images
Trey Songz beim iHeartRadio Music Festival 2015
Auf wessen Seite steht ihr – auf der von Trey oder der von dem Polizisten?138 Stimmen
33
Auf Treys Seite – die Polizei hat das sicher missverstanden, da ist klar, dass er sauer ist
105
Auf der Seite des Polizisten – Trey hat sicher übertrieben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de