Bonnie Strange (31) ist also doch eine ganz normale Mutter. Das Model brachte am 21. Mai ihr Töchterchen Goldie Venus auf die Welt – und seitdem scheint Bonnies Welt einfach ideal. Schon knapp zwei Wochen nach der Geburt hatte die Fashion-Expertin einen tollen After-Baby-Body. Sogar beim Stillen ihrer Kleinen wirkte die Neu-Mama tiefenentspannt und bereit für den perfekten Schnappschuss. Jetzt bot die Influencerin erstmals einen privaten Einblick, der nicht ganz so rosarot wirkte.

In ihrer Instagram-Story teilte Bonnie kürzlich ein Video von sich. Der Inhalt des Clips: Die erschöpfte Single-Mama liegt im Bett und kann kaum die Augen offen halten. Dazu schrieb sie: "Langsam fühle ich mich wie ein Zombie, ich vermisse dich, lieber Schlaf!" Logisch, mit einem drei Wochen alten Baby kann es nachts schon einmal besonders stressig werden. Umso schöner, dass Bonnie ihre Follower auch an den anstrengenden Phasen des Mama-Daseins teilhaben lässt.

Wer den Account der besten Freundin von Riccardo Simonetti verfolgt, weiß: Solche Momente sind rar gesät. Erst kürzlich veröffentlichte Bonnie ein Foto mit einer mit Blümchen bestreuten Pampers. Dazu hieß es: "Mädchen pupsen Blumen, zumindest tut Goldie das." Goldie Venus beschert ihrer Mama eben viel mehr schöne als anstrengende Momente. Und genau das will der TV-Star wohl auch für seine Fans nach außen tragen.

Bonnie Strange mit ihrer Tochter Goldie VenusInstagram / bonniestrange
Bonnie Strange mit ihrer Tochter Goldie Venus
Bonnie Strange, ModelInstagram / bonniestrange
Bonnie Strange, Model
Goldie Venus' PampersInstagram / bonniestrange
Goldie Venus' Pampers
Wie findet ihr es, dass Bonnie ihren Schlafentzug zugibt?926 Stimmen
625
Toll, das macht sie noch nahbarer.
301
Das ist doch keine große Sache.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de