Ab sofort kann Herzogin Meghan (36) im Namen des Königshauses Gutes tun! Die ehemalige Schauspielerin heiratete vor knapp einem Monat ganz romantisch Prinz Harry (33) in Windsor. Durch die Ehe gehört sie nun offiziell zu den Royals und muss sich damit auch in deren Verpflichtungen einbringen. Zwar begleitete sie ihren damals Verlobten schon zu verschiedenen Projekten, doch nun kann sie sich voll und ganz einbringen. Ab sofort ist Meghan nämlich Schirmherrin der Charitys.

Bisher hieß die Überorganisation für die verschiedenen guten Zwecke von Harry, William (35) und Kate (36) noch "The Royal Foundation of The Duke and Duchess of Cambridge and Prince Harry", wurde aber ganz offiziell umbenannt in "The Royal Foundation of the Duke and Duchess of Cambridge and the Duke and Duchess of Sussex". Für Meghan dürfte das ein Grund zur Freude sein, denn schon zuvor kündigte sie an, dass sie schnellstmöglich damit anfangen will, sich für entsprechende Projekte zu engagieren. Laut People möchte die 36-Jährige sich vor allem auf das Thema Empowerment von Mädchen und Frauen konzentrieren.

Schon im Herbst geht es für Meghan zudem auf die erste große Reise im Namen des Königshauses. Mit Harry wird sie eine Commonwealth-Tour auf die Fidschi-Inseln, nach Tonga, Neuseeland und Australien machen.

Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry in der Westminster AbbeyPAUL GROVER/AFP/Getty Images
Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry in der Westminster Abbey
Meghan Markle und Prinz Harry im April 2018 in BathDavid Sims / WENN.com
Meghan Markle und Prinz Harry im April 2018 in Bath
Prinz Harry und Herzogin Meghan nach ihrer TrauungJack Taylor / Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan nach ihrer Trauung
Glaubt ihr, Meghan kann in ihrer neuen Funktion etwas bewegen?1440 Stimmen
1187
Auf jeden Fall, die Royals haben schon sehr viel Gutes geleistet
253
Nein, das ist eher eine repräsentative Position


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de