Sabrina Lange (50) war Kandidatin der ersten Big Brother-Staffel. Mit ihrem Auftritt als vorlaute Blondine ist sie wohl vielen Zuschauern im Gedächtnis geblieben. Im Gegensatz zu ihren Kollegen Axel Jolig und Jürgen Milski (54) erwartete sie nach Ende der Show allerdings nicht die große Karriere. Stattdessen blieb sie auf einer Menge Schulden sitzen. Nun möchte die Kölnerin mit ihrem WM-Partyhit "Tüte Mitleid" genug Geld zusammenbekommen, um diese zurückzuzahlen.

"Ich weiß nicht, wie es sich anfühlt, keine Schulden zu haben", berichtete die 50-Jährige gegenüber der Bild. Immerhin sei sie seit 18 Jahren nicht einmal schuldenfrei gewesen. Durch einen Unfall habe sie ein Jahr im Krankenhaus gelegen und danach nicht mehr in ihrer Dachdeckerfirma arbeiten können. So häuften sich Schulden von umgerechnet 180.000 Euro an, von denen auch heute noch knapp 20.000 übrig sind. Nun möchte sie mit einem Hit zur Fußball-WM ihr Konto aufstocken: "Ich will den Leuten zeigen, dass man nie zu alt ist, um noch mal neu durchzustarten und von vorn anzufangen."

Obwohl sie alle möglichen Jobs ausprobiert habe, wurde sie das Minus auf ihrem Konto nicht los. Pro Woche bekam sie gerade einmal knapp 250 Euro zusammen. Da sie ihrem damaligen Manager eine Generalvollmacht unterschrieben hatte, habe sie von dem Geld auch nie wirklich etwas gehabt. Über die Zeit habe sie zahlreiche Angebote für Adam sucht Eva, das Dschungelcamp oder den Playboy erhalten. "Dann wäre ich meine Schulden mit einem Schlag los gewesen. Aber ich bin nun mal nicht käuflich."

Sabrina LangeWENN
Sabrina Lange
Sabrina Lange bei der Dolphin Aid Gala in Düsseldorf 2006WENN
Sabrina Lange bei der Dolphin Aid Gala in Düsseldorf 2006
Sabrina LangeWENN
Sabrina Lange
Glaubt ihr, dass Sabrina mit ihrem WM-Song die Charts stürmen wird?1587 Stimmen
384
Wieso nicht? Vielleicht hat sie es ja richtig drauf!
1203
Nein, ich glaube nicht, dass der Song ein Erfolg wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de