Kim Kardashian (37) gilt als unangefochtene Königin der Selfies. Es vergeht kaum ein Tag, an dem die Beauty ihre Follower nicht mit privaten Schnappschüssen aus ihrem Alltag in den sozialen Netzwerken beglückt. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Nachdem der Reality-TV-Star kürzlich noch seinen Vater Robert Kardashian Sr. (✝59) mit einem Throwback-Pic ehrte, erklärte Kim nun: Sie hat keinen Bock mehr auf Selfies.

In einem Interview mit dem TV-Sender KTLA 5 verriet das Keeping up with the Kardashians-Sternchen in einem offenen Statement: "Ich mache keine Selfies mehr, ich mag sie gar nicht mehr wirklich." Als Grund nannte die Dreifach-Mama, dass sie einfach zu viel Zeit mit den spontanen Pics verschwendet habe. Stattdessen wolle die Kurven-Queen mehr Zeit "in der echten Welt" verbringen, wie sie erklärte: "Mich stören die Bilder nicht. Ich verbringe nur nicht mehr so viel Zeit am Handy."

Lustige Randnotiz: Zufälligerweise machte die Frau von Rapper Kanye West (41) diese überraschende Ansage genau am "National Selfie Day", der am 21. Juni in den USA stattfand. Mehr noch: Am selben Tag landete wieder ein Foto von ihr auf ihrem Instagram-Profil, auch wenn es kein Selfie war.

Kim Kardashian und Donald Trump
Getty Images
Kim Kardashian und Donald Trump
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Kim Kardashian und Kris Jenner bei den MTV Movie And TV Awards 2018
Getty Images
Kim Kardashian und Kris Jenner bei den MTV Movie And TV Awards 2018
Was haltet ihr von Kims Verzicht auf Selfies?1039 Stimmen
594
Toll, eine Auszeit tut ihr gut.
445
Nichts, ich nehme ihr das nicht ab.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de