Als am frühen Mittwochabend in Kasan der Schlusspfiff ertönte, war die Blamage für die Deutsche Fußballnationalmannschaft perfekt. Zum ersten Mal in der Geschichte einer Weltmeisterschaft schied das DFB-Team in der Vorrunde aus. Viele Spieler ließen im Anschluss ihren Tränen freien Lauf – andere betonten, die Verantwortung für die schlechte Leistung zu übernehmen und mit dem Medienecho umgehen zu können. Mittelfeldstar Toni Kroos (28) bekam jetzt einen besonderen Seitenhieb ab.

Der Nationalspieler hatte zum Jahreswechsel 2017 auf Twitter an den historischen 7:1-Sieg der deutschen Mannschaft bei der WM 2014 gegen Gastgeber Brasilien erinnert. "Frohes 2017", schrieb der Real Madrid-Star, wobei er die Eins durch die brasilianische und die Sieben durch die deutsche Flagge ersetzte. Nach der 2:0-Niederlage gegen Südkorea im letzten Gruppenspiel des diesjährigen Turniers revanchierte sich nun das brasilianische Magazin "Lance" für Tonis Scherz: "Frohes 2018" hieß es in dessen Tweet – anstelle der Zwei gab es die südkoreanische Fahne, anstelle der Null die deutsche Bundesflagge!

Liebevolle Unterstützung in den schweren Stunden des sportlichen Misserfolgs bekam der viermalige Champions-League-Sieger dafür von seiner Ehefrau. "Egal, wie es bei der WM gelaufen ist, du bist und bleibst unser Held", schrieb Jessica (30) auf Instagram.

Toni Kroos und Miroslav Klose im WM-Halbfinale 2014 gegen BrasilienJamie McDonald/Getty Images
Toni Kroos und Miroslav Klose im WM-Halbfinale 2014 gegen Brasilien
Toni Kroos nach dem WM-Spiel gegen SüdkoreaCatherine Ivill/Getty Images
Toni Kroos nach dem WM-Spiel gegen Südkorea
Toni Kroos und seine Ehefrau JessicaInstagram / jessica_kroos
Toni Kroos und seine Ehefrau Jessica
Was sagt ihr zu dem Diss des brasilianischen Magazins gegen Toni Kroos?2526 Stimmen
867
Da passiert Deutschland ein Mal so etwas und alle reiten drauf herum ...
1659
Eigentlich ist das ganz lustig und Toni kann mit etwas Abstand bestimmt darüber lachen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de