Der Rapper Jay-Z (48) und sein Töchterchen Blue Ivy (6) gönnten sich kürzlich eine entspannte Auszeit vom Tour-Stress – und das mitten in Berlin! Am vergangenen Donnerstag gaben der Bühnenstar und seine Gattin Beyoncé im Rahmen ihrer "On The Run II"-Tournee ein Konzert in der deutschen Hauptstadt. Die beinahe zweieinhalbstündige Show begeisterte 60.000 Zuschauer im Olympiastadion. Danach war offenbar eine Auszeit mit der Familie angesagt: Die wenigen freien Tage verbrachte das Papa-Kind-Gespann ohne Mama im Freien!

Paparazzi erwischten den 48-Jährigen und Töchterchen Blue Ivy am vergangenen Freitag. Zusammen saß das Duo auf einer Parkbank und genoss das gute Sommerwetter. Wie das Portal TMZ berichtete, waren die beiden dabei sogar ähnlich gekleidet – sie trugen bei ihrem Ausflug weiße Oberteile, Jogginghosen und Sneaker. Doch da die Kleine und ihr Papa trotz ihres unauffälligen Outfits in der Berliner Öffentlichkeit sicher nicht unbehelligt geblieben wären, wurden sie von einigen Bodyguards auf Schritt und Tritt begleitet.

Von der "Diva"-Interpretin fehlte an diesem Nachmittag allerdings jede Spur: Vielleicht hielt Beyoncé sich bei ihren Zwillingen Sir (1) und Rumi (1) auf – denn immerhin musste eines der Kinder am Donnerstag mit Blaulicht in die Notaufnahme gebracht werden. Wenig später gab es glücklicherweise Entwarnung für den Gesundheitszustand des Babys. Für die viel beschäftigte Familie geht die Reise am Samstag schon wieder weiter – das nächste Konzert wird in Polen stattfinden.

Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Getty Images
Kim Kardashian und Jonathan Cheban im September 2009
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé Knowles-Carter in New York, 2018
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé Knowles-Carter in New York, 2018
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé bei einem NBA-Spiel, 2017
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy Carter und Beyoncé bei einem NBA-Spiel, 2017
Hättet ihr gedacht, dass Jay-Z und Blue Ivy ihre Freizeit in einem Berliner Park verbringen würden?564 Stimmen
389
Na klar, warum auch nicht?
175
Niemals, ich hätte gedacht, das wäre ein zu großes Sicherheitsrisiko!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de