Ob Ed Sheeran (27) das wohl geahnt hat? Sein Gastauftritt als namenloser Barde in der Fantasy-Serie Game of Thrones kam bei einem der Darsteller überhaupt nicht gut an. Kristian Nairn (42), der den stummen Riesen Hodor verkörpert, ist kein Fan von Eds Cameo – was aber glücklicherweise nicht an dem Sänger selbst liegt. Der schottische DJ könne es einfach nicht leiden, wenn durch solche Auftritte von der Geschichte der Show selbst abgelenkt werde.

Das verriet Kristian in einem ehrlichen Interview mit Huffington Post: "Ich mag keine Cameos in 'Game of Thrones'. Ich finde sie dumm. Und ich habe kein Problem, wenn Sie mich zitieren." Der größte Dorn im Auge sei ihm tatsächlich Eds Rolle gewesen: "Ich dachte: 'Warum ist Ed Sheeran hier?' Ich meine, Ed Sheeran ist toll. Er ist ein toller Typ, toller Musiker, aber warum muss er bei 'Game of Thrones' mitmachen?"

Diese harte Meinung vertrete er, weil er die Glaubwürdigkeit der Story in Gefahr sehe: "Ich sage nicht, dass ich kein Fan von Ed Sheeran bin. Ich bin wirklich taktvoll, aber ich mochte seine Gastrolle einfach nicht. Ich denke, die meisten Leute würden mir zustimmen. Es reißt einen in die Realität zurück." Man frage sich die ganze Zeit, was auf dem Bildschirm los sei, da es sich doch um eine fantastische Geschichte handle. Warum trete da plötzlich ein Popstar auf? Könnt ihr die Meinung des Schauspielers nachvollziehen? Stimmt ab!

Ed Sheeran mit dem "Game of Thrones"-CastInstagram / teddysphotos
Ed Sheeran mit dem "Game of Thrones"-Cast
Kristian NairnJamie McCarthy / Getty Images
Kristian Nairn
Ed Sheeran, SängerJohn Rainford/WENN
Ed Sheeran, Sänger
Was denkt ihr über die Meinung des GoT-Darstellers?1148 Stimmen
995
Stimme ich total zu, so ging es mir auch
153
Kann ich nicht nachvollziehen, ich fand Eds Auftritt spitze!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de