Amine Harit (21) hatte einen schweren Autounfall, bei dem ein junger Mann ums Leben kam! In der vergangenen Freitagnacht überfuhr der Fußballprofi in Marrakesch einen Passanten, der die Straße überquerte – er soll keine Chance gehabt haben, rechtzeitig zu bremsen. Der Sportler, der bei der diesjährigen WM für die Nationalmannschaft von Marokko spielte, wurde daraufhin verhaftet. Nun hat die marokkanische Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen Amine aufgenommen!

Das soll die Stadt Marrakesch laut dem Magazin Spiegel Online bekannt gegeben haben. Dem Kicker soll vorgeworfen werden, dass er den Unfall wegen einer zu hohen Geschwindigkeit mit seinem Auto verursacht haben soll! Amine könnte wegen fahrlässiger Tötung verurteilt werden. Die erste Anhörung soll bereits in der kommenden Woche stattfinden.

Sein aktueller Verein Schalke verteidigte den Spieler in einem offiziellen Statement: "Er habe als Fahrer des Unglückswagens keine Möglichkeit gehabt, den tragischen Unfall zu verhindern." Amine befinde sich aktuell in psychologischer Betreuung und sei bei seinen Eltern untergekommen.

Amine Harit, FußballspielerWILLIAM ALIX/AFP/Getty Images
Amine Harit, Fußballspieler
Amine Harit, Marokko-Nationalspieler bei der WM 2018PAUL ELLIS/AFP/Getty Images
Amine Harit, Marokko-Nationalspieler bei der WM 2018
Amine Harit, Marokko-Nationalspieler bei der WM 2018Julian Finney/Getty Images
Amine Harit, Marokko-Nationalspieler bei der WM 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de