Konsequenzen für Chris Brown (29)! Der Musiker gerät immer wieder in die Schlagzeilen, weil er seine Fäuste sprechen lässt. Deshalb wurde er am Donnerstag in Florida festgenommen, obwohl er dort eigentlich ein Konzert geben sollte. Der Haftbefehl war bereits vor einem Jahr ausgestellt worden, konnte aber erst jetzt vollzogen werden, da sich der Rapper nicht im Land befand. 2017 hatte Chris in einem Nachtclub einen Fotografen geschlagen.

Die Festnahme bestätigte der Pressesprecher der Polizei in Tampa, Stephen Hegarty, dem Magazin Radar Online. Der Haftbefehl wegen Körperverletzung folgte vier Monate nach der Tat. Clubfotograf Bennie Vines hatte am 17. April 2017 um ein Uhr nachts Bilder von der feierwütigen Menge im Club Aja geknipst, als Chris ihm ohne Grund mit der Faust ins Gesicht schlug. "Das Opfer erlitt Verletzungen an der oberen und unteren Lippe", steht im offiziellen Polizeireport.

Seit seine Personalien aufgenommen wurden, ist Chris wieder auf freiem Fuß. Nicht zum ersten Mal ist er mit dem Gesetz in Konflikt gekommen: 2009 verprügelte er seine damalige Freundin Rihanna (30), wofür er zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt wurde. Auch die Nachfolgerin der Popsängerin, Karrueche Tran (30), litt unter der Aggressivität des Musikers. Sie erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen ihn. Hättet ihr damit gerechnet, dass Chris wieder verhaftet worden ist?

Chris Brown bei einem Konzert in Los Angeles, Juni 2018Ser Baffo/Getty Images for BET
Chris Brown bei einem Konzert in Los Angeles, Juni 2018
Chris Brown bei der Premiere seiner Doku "Welcome To My Life"Getty Images / Jonathan Leibson
Chris Brown bei der Premiere seiner Doku "Welcome To My Life"
Chris Brown und Karrueche Tran 2014 in HollywoodImeh Akpanudosen / Getty Images for H&M
Chris Brown und Karrueche Tran 2014 in Hollywood
Hättet ihr mit einer erneuten Verhaftung von Chris gerechnet?329 Stimmen
283
Ja, er hat sich einfach nicht im Griff
46
Nein, das ist ein Jahr her und jetzt ist er ein anderer Mensch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de