Horrorerfahrung für Reality-Sternchen Nina Kristin (36)! Noch vor ein paar Jahren war die Millionärstochter aus den deutschen Medien nicht mehr wegzudenken. Nach ihrem Einzug ins Promi Big Brother-Haus im Jahr 2015 ist es allerdings still um die ehemalige Playboy-Beauty geworden. Nur auf ihrem Instagram-Account ließ sie ihre Fans noch an ihrem Leben teilhaben – und genau das wurde ihr jetzt offenbar zum Verhängnis: Sie wurde von einem Stalker verfolgt!

Das verriet das It-Girl in einem Interview mit der Bild. "Vor drei Wochen war ich auf einem Event in Düsseldorf. Das hatte ich zuvor auch auf Instagram geteilt. Daraufhin schrieb ein Mann mich mehrfach an, sagte, er sei an mir interessiert. Und in Düsseldorf stand er dann plötzlich vor mir", erzählte sie. Der Unbekannte sei dann sogar noch richtig aufdringlich geworden. Der Blondine blieb nichts anderes übrig, als die Veranstaltung zu verlassen.

Die Polizei wollte Nina Kristin allerdings nicht einschalten: "Das bringt doch nichts. Diese Menschen sind krank und so wirklich was tun kann die Polizei da nicht." Stattdessen zog sie aber ganz andere Konsequenzen aus dieser Erfahrung: Ihr Insta-Account ist von nun an privat!

Nina Kristin bei "Promi Big Brother"Sascha Steinbach/Getty Images
Nina Kristin bei "Promi Big Brother"
Nina Kristin bei der Eldani Media Night in BerlinWENN
Nina Kristin bei der Eldani Media Night in Berlin
Nina Kristin bei der "Sex And The City 2' Movie Night" in BerlinFlorian Seefried/Getty Images for P&C
Nina Kristin bei der "Sex And The City 2' Movie Night" in Berlin
Könnt ihr verstehen, dass Nina Kristin nicht die Polizei rufen wollte?262 Stimmen
83
Ja, was sollten die schon tun!
179
Nein, das wäre besser gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de