Kuschelstimmung war gestern – Caroline Flack (38) ist richtig wütend auf ihren Ex! Erst vor wenigen Tagen ist bekannt geworden, dass die britische Moderatorin und Andrew Brady ihre Verlobung aufgelöst haben. Was zu der Trennung führte, behielt das Paar für sich. Doch es schien, als wollten beide in Harmonie auseinandergehen. Nun aber sorgt Andrew für tierisch viel Zoff: Er nahm ihren gemeinsamen Hund mit, ohne es vorher anzukündigen!

Bevor die 38-Jährige zu Dreharbeiten für die laufende UK-Staffel Love Island aufgebrochen ist, habe ihr Verflossener die französische Bulldogge Ruby ohne Absprache und ihre Erlaubnis mitgenommen – für Caroline nach dem Liebes-Aus, das sie schwer getroffen haben soll, ein übler Schlag, wie The Sun berichtet. "Der Hund war das Einzige, bei dem sie sich einig waren. Sie war glücklich, dass sie das Sorgerecht für den Hund teilen würden. Dass Andrew mit ihm abgehauen ist, war absolut nicht in Ordnung. Nach allem, was passiert ist, war das wie der finale Schlag ins Gesicht", erzählte ein Insider. Zwar stehe der TV-Star wieder vor der Kamera, habe den Vorfall um seinen geliebten Rassehund aber noch nicht verdaut.

Zuvor hatte ein Sprecher der Moderatorin noch erklärt, dass sie und ihr Ex die Situation friedlich lösen wollen: "Caroline und Andrew werden das Sorgerecht für Ruby teilen. Sie wird von beiden sehr geliebt." Die Brit-Promis haben sich das Tier zugelegt, nachdem sie in ihre gemeinsame Bleibe gezogen waren. Seither posteten sie immer wieder Schnappschüsse mit dem Vierbeiner.

Caroline Flack, Andrew Brady und ihr HundInstagram / itsandrewbrady
Caroline Flack, Andrew Brady und ihr Hund
Caroline Flack Ende März 2018 in LondonTristan Fewings/Getty Images
Caroline Flack Ende März 2018 in London
Andrew Brady mit HundInstagram / itsandrewbrady
Andrew Brady mit Hund
Könnt ihr Carolines Ärger verstehen?177 Stimmen
153
Ja, Haustiere können wie Kinder sein!
24
Nicht ganz, sie ist doch eh beim Drehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de