Sind diese abgeschnittenen Selfies von Eminem (45) ein Versehen oder macht er das mit vollster Absicht? Gerade erst feiert der Rapper sein erstes Konzert in Deutschland nach 15 Jahren. Bis dahin hatten die deutschen Fans immer nur via Social Media die Möglichkeit gehabt, ihrem Idol ganz nah zu sein. Dort versorgt der Reimkünstler seine Follower regelmäßig mit privaten Einblicken. Immer, wenn der Musiker Kollegen trifft, gibt's für die Abonnenten ein Selfie. Aber warum schneidet die Eminem eigentlich immer so ab, dass man sein Gesicht nicht richtig sieht?

Ob mit 50 Cent (43), Ed Sheeran (27) oder Snoop Dogg (46) – jedes coole Buddy-Selfie zeigt die Raplegende nie in vollster Pracht! Während seine Freunde zumindest manchmal komplett zu sehen sind, ist von Eminem wahlweise nur eine Backe oder maximal ein Auge zu sehen. Selbst ein Foto von sich und seinem Konzertpublikum lässt der 45-Jährige nicht von einem Dritten schießen. Er wählt lieber den seltsamen Selfie-Ausschnitt und verschwindet fast vollkommen in der linken unteren Ecke.

Die oft verwackelten Aufnahmen kommen bei seinen Fans aber trotzdem gut an. Kaum eines der fotografischen Meisterwerke hat weniger als eine Million Likes! Ob der Dreifachpapa beim Fotografieren einfach nicht bemerkt, dass er nur zur Hälfte drauf ist, oder soll das etwa Kunst sein? Stimmt unter dem Artikel ab.

Eminem, Ed Sheeran und 50 CentInstagram / eminem
Eminem, Ed Sheeran und 50 Cent
Eminem auf einem Konzert in LondonInstagram / eminem
Eminem auf einem Konzert in London
Eminem und Snoop Dogg, Rap-KollegenInstagram / eminem
Eminem und Snoop Dogg, Rap-Kollegen
Eminems halbe Selfies: Ist das Kunst oder einfach nur Nichtkönnen?861 Stimmen
766
Ganz klar Kunst! Er macht das mit Sicherheit mit Absicht.
95
Ich glaube, er weiß einfach nur nicht, wie man ein ordentliches Selfie schießt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de