Sechs Jahre ist der tragische Tod von Whitney Houston (✝48) nun her. Vor rund zwei Monaten kamen dennoch wieder völlig neue Gerüchte über die Soul-Diva auf. In einem Dokumentarfilm wurde behauptet, dass sie von ihrer Cousine Dee Dee Warwick sexuell missbraucht wurde. Die Beschuldigte ist allerdings selbst bereits vor zehn Jahren verstorben und kann sich zu diesen heftigen Anschuldigungen nicht mehr äußern. Nun bricht aber Whitneys Mutter Cissy Houston (84) endlich ihr Schweigen!

Die Beschuldigungen gegen Dee Dee stammen von Whitneys Halbbruder Gary Garland. Auch er soll von seiner Cousine missbraucht worden sein. Ein Vorwurf, der für Cissy offenbar nur schwer zu ertragen ist. Gemeinsam mit Dee Dees Schwester, der Sängerin Dionne Warwick (77), gab sie nun ein Statement gegenüber dem US-Magazin People ab: "Wir können unseren Schock und unser Entsetzen gar nicht beschreiben. Es fällt uns schwer zu glauben, dass meine Nichte Dee Dee Warwick zwei meiner drei Kinder belästigt haben soll." Mit Sicherheit abstreiten können die beiden Frauen die Missbrauchsvorwürfe allerdings nicht.

Stattdessen wollen sie sich von dem Film distanzieren, der diese – und andere – Gerüchte überhaupt erst in Umlauf gebracht hat. "Sie hat niemals öffentlich darüber gesprochen, dass ihr Vater sie bestohlen hat oder behauptet, dass sie sexuell belästigt wurde. Falls sie tatsächlich belästigt wurde, glaube ich nicht, dass sie wollte, dass es vor Tausenden, vielleicht sogar Millionen Menschen in einem Film preisgegeben wird", hieß es in dem Statement.

Whitney Houston bei einem Konzert im Mediolanum ForumVittorio Zunino Celotto/Getty Images
Whitney Houston bei einem Konzert im Mediolanum Forum
Cissy Houston und Dionne WarwickMichael Loccisano/Getty Images
Cissy Houston und Dionne Warwick
Whitney Houston mit 24 JahrenWENN
Whitney Houston mit 24 Jahren


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de