Sechs Jahre nach ihrem tragischen Tod gibt es traurige Nachrichten: Sängerin Whitney Houston (✝48) soll als Kind missbraucht worden sein! Ihre eigene Cousine Dee Dee Warwick – die Schwester von Soul-Musikerin Dionne Warwick (77) – soll sich an ihr und ihrem Halbbruder vergangen haben. Doch da Dee Dee selbst vor zehn Jahren starb, kann sie zu den Anschuldigungen keine Stellung mehr beziehen.

Der Regisseur des Dokumentarfilms "Whitney", Kevin Macdonald, offenbarte dem Online-Portal Indiewire, dass Whitneys Halbbruder Gary Garland ihm von dem sexuellen Missbrauch erzählt habe. "Er sagte: 'Ich wurde missbraucht von dieser Person' und berichtete 'Ich denke, sie hat auch Whitney missbraucht'", so Kevin. Die sexuellen Übergriffe seien von Garys Ehefrau und seiner Tante Mary Jones bestätigt worden.

Whitneys Ex-Mann Bobby Brown (49) habe von den furchtbaren Taten, die seiner Ehefrau offenbar widerfuhren, jedoch nichts gewusst, berichtete der Regisseur weiter. "Er behauptet, keine Ahnung davon gehabt zu haben. Es würde mich nicht überraschen, wenn sie es ihm nicht erzählt hätte", sagte Kevin und fügte hinzu: "Wenn du hörst, wie Mary Jones am Ende darüber redet, über die Scham, die Whitney empfand, über die Tatsache, dass sie noch nicht mal mit ihrer eigenen Mutter darüber reden konnte... Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es erzählt hat, aber das sind natürlich nur Annahmen."

Whitney Houston mit 24 JahrenWENN
Whitney Houston mit 24 Jahren
Whitney Houston, verstorbene SängerinFrank Mullen/Getty Images
Whitney Houston, verstorbene Sängerin
Bobby Brown und Whitney HoustonWENN
Bobby Brown und Whitney Houston


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de