Sie hat ihren Traummann gefunden! Amanda Seyfried (32) hatte lange ein Geheimnis aus ihrer Liebe zu Thomas Sadoski (42) gemacht. Dabei lernten sich die beiden Schauspieler bereits 2015 kennen – dass sie zusammen gehören, merkten sie allerdings erst später. Die Blondine und ihr heutiger Ehemann waren in festen Beziehungen. Kurz nachdem ihr Glück mit Justin Long (40) zerbrach, ließ sich auch Thomas scheiden. Jetzt verriet Amanda: Das war das Beste, was ihr passieren konnte!

Mit öffentlichen Worten über ihren Thomas hält sich Amanda eigentlich zurück. Im Interview mit PorterEdit sprach der Mamma Mia-Star nun aber offen darüber, wie unzufrieden sie zum damaligen Zeitpunkt wirklich war. "Wir waren beide in miesen Beziehungen", erzählte sie. Trotzdem habe Thomas nie mit ihr geflirtet oder seine Frau Kimberly respektlos behandelt. "Das war ein anderer Grund, wieso ich später dachte, dass ich ihn heiraten könnte", erklärte Amanda.

Kurz nach der Trennung von Justin war dann auch Thomas Single – und ihn zu daten, war für Amanda eine wunderschöne Erfahrung. "Es war unglaublich. Es hat sich gesund, befreiend und rein angefühlt. Wir können diese Geschichte ohne Schuld erzählen", schwärmte sie. Die Lovestory der beiden könnte wohl nicht schöner sein: Rund ein Jahr später folgte die Verlobung, im März dieses Jahres gaben sich die beiden heimlich das Jawort, bevor kurz darauf ihre Tochter geboren wurde.

Amanda Seyfried und Justin Long in New York im Mai 2015Dimitrios Kambouris/Getty Images
Amanda Seyfried und Justin Long in New York im Mai 2015
Amanda Seyfried und Thomas SadoskiPhoto Image Press/Splash News
Amanda Seyfried und Thomas Sadoski
Amanda Seyfried und Thomas Sadoski bei der Premiere von "Mamma Mia! Here We Go Again" in LondonJohn Phillips/Getty Images
Amanda Seyfried und Thomas Sadoski bei der Premiere von "Mamma Mia! Here We Go Again" in London
Hättet ihr gedacht, dass die beiden vorher so unglücklich waren?562 Stimmen
362
Ja, sonst hätten sie sich ja nicht getrennt.
200
Nein, niemals! Sie haben ja auch vorher nie öffentlich darüber geredet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de