Diese Story kommt überhaupt nicht gut an! Bei GZSZ wurde es zuletzt wieder ziemlich dramatisch: Durch einen nicht allzu schlimmen Sturz auf den Außenspiegel eines Autos verlor der Serien-Arzt Dr. Philip Höfer (Jörn Schlönvoigt, 31) gleich sein ganzes Gedächtnis. Die Rolle kann sich an nichts mehr erinnern und wird aufgrund der Amnesie schließlich sogar im Krankenhaus stationär aufgenommen. Eine Geschichte, die bei den Promiflash-Lesern und Social-Media-Nutzern durchfällt.

In einer Leser-Umfrage bei Promiflash fällt das Ergebnis eindeutig aus. Von ganzen 3.911 Stimmen (Stand: Mittwoch, 18. Juli, 23:30 Uhr) sind 3.270, also 83,6 Prozent, der Meinung, dass die Story "wirklich übertrieben" sei. Lediglich 641 Votes, also nur 16,4 Prozent, finden den neuen Handlungsstrang wiederum spannend. Dieses Ergebnis spiegelt sich auch in den Twitter-Kommentaren wider. "Diese Amnesie-Story ist einfach lächerlich deplatziert", "Männer in Emilys Umfeld kriegen Probleme mit dem Gehirn" oder "Philips Unfall ist die schlechteste Story jemals, ich lach mich tot", lauten nur ein paar der bissigen Zuschauer-Meinungen.

Schon im Vorfeld der Ausstrahlung hatten sich Fans der beliebten Vorabendserie über die Handlung lustig gemacht. Ob sie Philips Entwicklung in den nächsten Wochen wohl trotzdem gespannt verfolgen?

Anne Menden und Jörn Schlönvoigt bei GZSZMG RTL D / Rolf Baumgartner
Anne Menden und Jörn Schlönvoigt bei GZSZ
Jörn Schlönvoigt, GZSZ-StarInstagram / joern_schloenvoigt
Jörn Schlönvoigt, GZSZ-Star
Jörn Schlönvoigt, GZSZ-StarInstagram / joern_schloenvoigt
Jörn Schlönvoigt, GZSZ-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de