Vor etwa acht Jahren ließ sich Amanda Seyfried (32) ein sehr doppeldeutiges Tattoo stechen. So ziert seit einer ganzen Weile das englische Wort "Minge" ihren Fuß, das auf Englisch "Vagina" bedeutet. Dafür soll die Amerikanerin schon so einige Male von Passanten komisch angeguckt worden sein. Für sie hat der Schriftzug, den sie sich mit ihren Mamma Mia-Kolleginnen Rachel McDowell und Ashley Lilley hat stechen lassen, allerdings eine viel emotionalere Bedeutung.

Gegenüber Late Night with Seth Meyers äußerte die 32-Jährige, dass der Begriff für sie ein Ausdruck von Zärtlichkeit sei. "Wir gedenken mit den 'Minge'-Tattoos unserer Freundschaft", betonte sie und fügte hinzu, dass der Großteil der Briten bisher eher negativ auf ihre Körperkunst reagiert habe: "Sie verdrehen ihre Augen und urteilen darüber. Das ist in Ordnung, weil es für mich viel mehr bedeutet als nur 'Vagina'!"

Seit Kurzem ist Amanda auch wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. Am Donnerstag ging "Mamma Mia" auch in Deutschland endlich in die zweite Runde. Bei der Weltpremiere waren zudem einige bekannte Stars anzutreffen. Neben Kult-Schauspieler Tom Hanks (62) wollten sich auch die ABBA-Legenden Benny Andersson (71) und Björn Ulvaeus die Show nicht entgehen lassen.

Amanda Seyfried bei der Theater-Premiere von "Mamma Mia"Stephen Lovekin/Getty Images
Amanda Seyfried bei der Theater-Premiere von "Mamma Mia"
Amanda Seyfrieds "Minge"-TattooPascal Le Segretain/Getty Images
Amanda Seyfrieds "Minge"-Tattoo
Das Team von "Mamma Mia! Here We Go Again" bei der PremiereStuart C. Wilson/Getty Images for Universal Pictures
Das Team von "Mamma Mia! Here We Go Again" bei der Premiere
Wie findet ihr Amandas Tattoo?1185 Stimmen
521
Total cool! Immerhin bedeutet es ihr wirklich viel.
664
Also mir wäre es unangenehm, wenn "Vagina" auf meinem Fuß stehen würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de