Bei GZSZ spielte Raphael Vogt (42) fast zehn Jahre lang den Frauenschwarm Nico Weimershaus. 2005 zog seine Figur allerdings nach London und der Schauspieler verließ die Serie. 13 Jahre nach seinem Ausstieg kehrt der 42-Jährige nun zurück ins TV – allerdings nicht in der Rolle des Nico Weimerhaus'. Mit etwas Glück können die Fans ihn schon bald in einer neuen Serie anhimmeln.

Im Promiflash-Interview plauderte der einstige Serienstar über seine aktuellen Pläne. "Ich habe gerade einen Piloten gedreht für eine neue Serie und na ja, so Gott will oder eben der entsprechende Redakteur, wird die Serie dann produziert und dann habe ich wieder ein neues Projekt", erzählte Raphael. Trotzdem wolle er eine Rückkehr ans Set von GZSZ noch immer nicht ganz ausschließen.

Nach seinem Ausstieg übernahm der Schauspieler immer wieder kleine Rollen in anderen Formaten. 2014 spielte er bei Alles was zählt für ein paar Wochen den Sportökonomen Daniel Leyer. Ein Jahr später feierte er in der Sat1-Produktion "Mila" eine Reunion mit seiner ehemaligen GZSZ-Kollegin Susan Sideropoulos (37).

Raphael Vogt, SchauspielerGetty Images / Matthias Nareyek
Raphael Vogt, Schauspieler
Volkan Isbert,  Anna-Katharina Samsel und Raphael Vogt (v.l.)RTL / Guido Engels
Volkan Isbert, Anna-Katharina Samsel und Raphael Vogt (v.l.)
Raphael Vogt und Susan Sideropoulos bei der Berlinale 2018WENN.com
Raphael Vogt und Susan Sideropoulos bei der Berlinale 2018
Würdet ihr euch freuen, wenn Raphael demnächst in einer neuen Serie zu sehen wäre?405 Stimmen
161
Nein, er soll zu GZSZ oder "Alles was zählt" zurückkehren. Da hat er einfach toll reingepasst.
244
Natürlich! Er ist ein toller Schauspieler – egal in welcher Serie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de