Wendy Williams (54) ist eine der erfolgreichsten Talk-Masterinnen des US-Fernsehens. In ihrer "The Wendy Williams Show" zieht sie täglich fast 2 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Dort begeistert sie mit ihrer Schlagfertigkeit und ihrem Mut, sich mit großen Namen anzulegen. Doch die beliebte Moderatorin musste auch dunkle Lebensphasen überstehen. Während ihrer Zeit beim Radio entwickelte sie eine Kokainsucht, die sie nur schwer loswurde.

Im Interview mit Entertainment Weekly sprach die bis 2008 noch im Rundfunk tätige Amerikanerin jetzt über ihren harten Kampf mit ihrem Drogenproblem: "Ich war ein funktionsfähiger Abhängiger. Ich kam jeden Tag pünktlich zur Arbeit und alle meine Kollegen, sogar meine Chefs, wussten davon." Ihr Job war sicher, weil sie dem Sender gute Quoten bescherte und ihre Vorgesetzten sich nicht trauten, sie zu feuern. Aber gerade weil ihre Sucht keinen Einfluss auf ihre Arbeit hatte, war ein Ende nicht abzusehen. "Es ist ein Wunder, dass ich in der Lage war, aufzuhören", fügte die 54-Jährige hinzu.

Heute möchte Wendy ihre Erfahrungen mit dem Ablegen ihrer Abhängigkeit teilen. Deshalb hat sie zusammen mit der Hunter Foundation die Initiative "Be Here" ins Leben gerufen. Mit dieser Kampagne möchte die Amerikanerin anderen Leuten helfen, nicht die gleichen Fehler wie sie selbst zu machen.

Wendy Williams beim "Volture Festival 2018"Dia Dipasupil/Getty Images for Vulture Festival
Wendy Williams beim "Volture Festival 2018"
Wendy Williams, Talkshow-StarNicholas Hunt/ Getty Images
Wendy Williams, Talkshow-Star
Talkmasterin Wendy Williams in New York CityGetty Images
Talkmasterin Wendy Williams in New York City
Hättet ihr gedacht, dass Wendy Williams einmal kokainabhängig war?79 Stimmen
53
Nein, das überrascht mich schon sehr.
26
Ja, in den Medien ist so etwas nicht selten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de