Ivanka Trump (36) ist nicht nur die älteste Tochter des US-Präsidenten Donald Trump (72), sondern auch eine toughe Unternehmerin – doch damit soll nun Schluss sein. Medienberichten zufolge lässt sie nun die Modemarke, die ihren Namen trägt, aus freien Stücken einstellen. Angeblich ist der Grund für die Geschäftsfrau, sich aus dem Modebusiness zurückziehen, auch schon klar: Ivanka will jetzt eine politische Karriere verfolgen.

Bevor sie als Beraterin ihres Vaters in das Weiße Haus einzog, hatte die Präsidententochter formell alle geschäftlichen Posten in ihrer Firma aufgegeben. Nach nun mittlerweile 17 Monaten Beratertätigkeit wisse Ivanka nicht, ob und wann sie in die Modewelt zurückkehre, wie Wall Street Journal berichtet. "Aber ich weiß, ist, dass mein Fokus in absehbarer Zukunft auf meiner Arbeit in Washington liegen wird. Diese Entscheidung jetzt zu treffen, ist gegenüber meinem Team und meinen Partnern also nur fair", erklärte sie dem Magazin ihren Entschluss. Als sie ihr Modelabel gegründet habe, sei dessen Erfolg noch nicht abzusehen gewesen.

Allerdings nahm bereits Anfang 2017 eine Handelskette ihre Kollektion aus dem Sortiment – die Begründung: sinkende Verkaufszahlen. Zudem kam es laut Harper's BAZAAR in letzter Zeit zu Problemen wegen möglicher Verstöße gegen das Ethikgesetz.

Ivanka Trump beim Gala Dinner der Deutschen Bank in BerlinClemens Bilan - Pool /Getty Images
Ivanka Trump beim Gala Dinner der Deutschen Bank in Berlin
Donald Trump und seine Kinder Ivanka und Donald Jr.Gustavo Caballero/Getty Images for GREY GOOSE
Donald Trump und seine Kinder Ivanka und Donald Jr.
Ivanka Trump auf dem Red CarpetEvan Agostini / Getty Images
Ivanka Trump auf dem Red Carpet
Was haltet ihr davon, dass sich Ivanka nun ganz der Politik widmen möchte?231 Stimmen
36
Ich finde es gut, dass sie der Politik den Vorrang gibt.
195
Ich finde, sie sollte sich auf Modekollektionen beschränken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de