Die letzten Monate waren ein Auf und Ab für Khloe Kardashian (34): Kurz vor der Geburt ihrer ersten Tochter kam raus, dass ihr Freund Tristan Thompson (27) sie mehrfach betrogen hatte. Die Beziehung aufzugeben kam für die Unternehmerin aber nicht infrage – sie kämpfte auch für ihr Mädchen True. Dafür begaben sich die Neu-Eltern sogar in eine Paar-Therapie. Auf die soll Tristan aber jetzt schon keine Lust mehr haben!

Zuletzt näherte sich das Promi-Duo wieder an und turtelte sogar in der Öffentlichkeit. Für einen Insider, der gegenüber US Weekly auspackte, alles nur Fassade. "Zwischen Khloe und Tristan ist immer noch nicht alles okay. Sie verhalten sich so vor anderen, aber an diesem Punkt ist das alles nur Show", verriet die Quelle. Die Therapie soll die Nerven des Basketballspielers strapazieren, wie ein weiterer Informant erzählte: "Tristan fühlt sich in einer schlechten Beziehung gefangen." Er gehe sogar nicht mehr mit Khloe zu den Stunden, die ihre Liebe eigentlich retten sollten. "Er findet einfach, dass es nicht hilft, Sche*** zu diskutieren, die vor Monaten passiert ist", plauderte der Bekannte aus.

Tristan hat angeblich momentan nur noch einen Wunsch: Er will zurück nach Cleveland! Kurz nach der Geburt war die kleine Familie in Ohio geblieben – Khloe wollte eine sichere Umgebung für True schaffen. Aktuell ist das Trio aber in ihrer Heimat Los Angeles, wo sie auch schon auf Haussuche sein sollen.

Khloe Kardashian und Tristan ThompsonInstagram / realtristan13
Khloe Kardashian und Tristan Thompson
Khloe Kardashian und Tristan ThompsonInstagram / khloekardashian
Khloe Kardashian und Tristan Thompson
Tristan Thompson und Khloe KardashianInstagram / Khloekardashian
Tristan Thompson und Khloe Kardashian
Wie findet ihr es, dass Tristan die Sitzungen schwänzt?621 Stimmen
559
Unmöglich – er soll sich zusammenreißen und alles geben, um die Beziehung zu retten!
62
Ich kann ihn schon verstehen, solche Sitzungen sind bestimmt nervig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de