Keinen Bock mehr auf Kinderkram – Prinz George wird langsam aber sicher schon groß. Am Sonntag feierte der royale Wonneproppen bereits seinen fünften Geburtstag und ist damit schon längst kein Baby mehr! Klar, dass er da auch beginnt, sich ein wenig von seinen jüngeren Geschwistern abzukapseln. Das bekommt derzeit Prinzessin Charlotte (3) zu spüren: George soll absolut keine Lust mehr haben, mit seinem kleinen Schwesterchen abzuhängen.

Wenn da mal keine Prinzessinentränen im Buckingham Palast geflossen sind! "George ist mittlerweile sehr unabhängig und nicht mehr daran interessiert, die ganze Zeit mit ihr zu spielen. Sie stehen sich nahe, aber George mag es einfach, sein eigenes Ding zu machen", plauderte ein Insider gegenüber People aus. Eigentlich etwas ganz Normales, für Charlotte aber erst mal eine Umstellung – und ab und zu erbarmt sich Georgie mit Sicherheit bestimmt zu gemeinsamen Spaß-Momenten.

Außerdem hat sie im Frühjahr noch einen weiteren Spielkameraden hinzugewonnen. Am 23. April brachte Herzogin Kate (36) ihr drittes gemeinsames Kind mit Prinz William (36) zur Welt: den kleinen Prinz Louis. Bis der drei Monate alte Spross groß genug für ausgelassenes Toben ist, dauert es allerdings noch ein Weilchen – bis dahin hat Charlotte aber wenigstens jemanden zum Knuddeln.

Prinz George und Prinzessin CharlotteSplash News
Prinz George und Prinzessin Charlotte
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern George und Charlotte in KanadaChris Jackson - Pool/Getty Images
Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern George und Charlotte in Kanada
Prinz Louis und seine Schwester Prinzessin CharlotteInstagram / kensingtonroyal
Prinz Louis und seine Schwester Prinzessin Charlotte
Habt ihr früher gerne mit euren jüngeren Geschwistern gespielt?1594 Stimmen
687
Ja, total! Eine meiner tollsten Kindheitserinnerungen.
533
Nee, ich war froh, wenn ich meine Ruhe vor ihnen hatte!
374
Ich wünschte, ich hätte überhaupt Geschwister gehabt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de