Nicht jede Kandidatin ist schon beim Casting bereit für nackte Tatsachen. Vergangenen Donnerstag startete auf RTL2 die dritte Staffel von Curvy Supermodel. Um am Ende auch die richtige Kurvenschönheit zur Siegerin zu küren, muss die Jury rund um Angelina Kirsch (30) ihre Kandidatinnen auf Herz und Nieren prüfen – und dieser Herausforderung ist nicht jede(r) gewachsen. Schon heute Abend kullern wegen eines Bikini-Walks bitterböse Tränen.

Vor allem die 1,85 Meter große Lelani tut sich schwer, wie ein Bild-Ausblick auf die kommende Folge zeigt. "Ich fühle mich noch nicht so wohl, dass ich das machen möchte. Ich hätte gerne die Entscheidung für mich selbst getroffen, wenn ich bereit bin dafür", weint der Lockenkopf mit Konfektionsgröße 48/50 in die Kamera. Ihre größte Sorge: Nur deswegen auszuscheiden, weil sie sich ohne Klamotten nicht wohlfühlt – und das während ihres Auftritts auch ausstrahlt.

Jurorin Jana Ina Zarrella (41) sieht die Sache allerdings nüchtern: "Für manche Mädels wird es heute nicht einfach. Sie haben sich für ein Kleid entschieden, müssen aber einen Bikini tragen. So ist es auch im Modelleben. Man muss es einfach durchziehen. Sie sollen das früh genug lernen." Ob Lelani sich überwinden kann und "es durchzieht", erfahren die Zuschauer heute Abend um 20:15 Uhr auf RTL2.

Lelani, "Curvy Supermodel"-KandidatinCurvy Supermodel, RTL II
Lelani, "Curvy Supermodel"-Kandidatin
Jana Ina Zarrella, Jan Kralitschka, Angelina Kirsch, Oliver Tienken, "Curvy Supermodel"-Jury 2018Curvy Supermodel, RTL II
Jana Ina Zarrella, Jan Kralitschka, Angelina Kirsch, Oliver Tienken, "Curvy Supermodel"-Jury 2018
Jana Ina Zarella auf der Mercedes-Benz Fashion WeekFrazer Harrison / Getty Images
Jana Ina Zarella auf der Mercedes-Benz Fashion Week
Könnt ihr nachvollziehen, dass es wegen eines Bikini-Walks Tränen gibt?425 Stimmen
230
Natürlich! Ich würde mich in dieser Situation auch unwohl fühlen.
195
Absolut nicht. Die Mädels wussten, worauf sie sich einlassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de