Sie ist Deutschlands wohl bekanntester Kurvenstar: Model Angelina Kirsch (30) ist aktuell wieder bei Curvy Supermodel im TV zu sehen! Als Jurymitglied und Expertin in dieser Branche unterstützt sie die Kandidatinnen und versucht, ihnen Selbstvertrauen zu schenken – daran hat es ihr früher nämlich selbst gemangelt! Jetzt verriet die Beauty gegenüber Promiflash, wer ihr damals die Zweifel nahm: Angelinas Mutter half ihr dabei, ihren Körper lieben zu lernen!

Als die Laufstegqueen während der Pubertät Unsicherheiten wegen ihrer ersten Rundungen entwickelte, habe ihre Mama sie wieder aufgebaut: "So Fräulein, jetzt ist Schluss. Du musst dich nicht verstecken. Du wirst jetzt zu einer Frau und das ist gut so. Die Kurven gehören dazu!”, berichtete Angelina im Interview mit Promiflash. Auch ihrem Modeljob verdanke es die 30-Jährige, mittlerweile eine rundum positive Selbstwahrnehmung zu haben.

Doch nicht jeder aus ihrer Familie war so unterstützend, wie Angelina weiter erzählte: Sie habe schon ganz früh Bodyshaming erfahren müssen. “Ohne dass ich es wollte, und zwar von meiner Oma. Weil sie zu mir und meiner Zwillingsschwester sagte: ‘Ihr seid zu dick’ – und da waren wir gerade mal sechs oder sieben Jahre alt."

Curvy Supermodel“, immer donnerstags um 20:15 bei RTL II.

Angelina Kirsch, Curvy-ModelGetty Images
Angelina Kirsch, Curvy-Model
Curvymodel Angelina Kirsch, August 2018RTL II "Curvy Supermodel"
Curvymodel Angelina Kirsch, August 2018
Angelina KirschInstagram / angelina.kirsch
Angelina Kirsch
Hättet ihr gedacht, dass ausgerechnet Angelinas Oma sie damals so kritisiert hat?312 Stimmen
133
Nein, das hätte ich niemals gedacht!
179
Na ja, Familie kann einen schon verrückt machen manchmal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de