Als Gast tanzte sie schon auf vielen royalen Hochzeiten! Dabei wäre Chelsy Davy (32) beinahe selbst einmal Herzogin geworden: Etwa sieben Jahre führte sie eine turbulente On-Off-Beziehung mit Prinz Harry (33). 2011 trennten sich die beiden endgültig. Nichtsdestotrotz war die Exfreundin des Rotschopfs bei der Hochzeit von Meghan (37) und Harry anwesend – anscheinend sind die beiden im Guten auseinandergegangen. Doch aus welchem Grund zog Chelsy damals den Schlusstrich?

Die blonde Schönheit hat angeblich spätestens bei der Vermählung von Kate (36) und William (36) gemerkt, dass sie einfach nicht die richtige Frau an Harrys Seite ist. Laut Bunte soll eine Freundin von Chelsy der Autorin der Royal-Biografie "Harry – Gespräche mit dem Prinzen" erzählt haben, "dass das ungeheure Ausmaß und der Pomp dieses Tages sie (Chelsy, Anm. d. Red.) davon überzeugte, dass es gut war, sich von Harry zu trennen.“ Außerdem sei die mediale Aufmerksamkeit eine zu große Belastung für sie gewesen.

Den Medienrummel habe Harrys Verflossene als "verrückt und beängstigend und ungemütlich" empfunden. "Ich konnte damit nicht umgehen. Ich war jung, ich versuchte, ein normales Kind zu sein und es war furchtbar", soll Chelsy 2016 in einem Interview verraten haben.

Chelsy DavyBen A. Pruchnie/ Getty Images
Chelsy Davy
Meghan Markle und Prinz Harry an ihrem HochzeitstagGetty Images
Meghan Markle und Prinz Harry an ihrem Hochzeitstag
Prinz Harry und seine Ex Chelsy Davy 2008 in LondonGetty Images
Prinz Harry und seine Ex Chelsy Davy 2008 in London
Glaubt ihr, Chelsy hat immer noch Gefühle für Harry?3866 Stimmen
2773
Quatsch – nach sieben Jahren ist sie mit Sicherheit über Harry hinweg.
1093
Bestimmt ärgert sie sich und wäre auch gerne Herzogin geworden!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de