Von diesem guten Stück wusste nicht mal die Braut selbst! Mit ihrer pompösen Robe hat Prinzessin Diana (✝36) bei ihrer Hochzeit mit Prinz Charles (69) am 29. Juli 1981 die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich gelenkt. Drei Monate vor dem großen Ereignis hatte sie dem Designerpaar David und Elizabeth Emanuel den Auftrag für den Traum in Weiß erteilt. Es hätte allerdings nicht viel gebraucht, dann wäre Diana in einem ganz anderen Outfit zum Altar geschritten!

Gegenüber Hello verriet Designer David Emanuel, dass es die ganze Zeit einen Plan B gegeben hat – von dem Diana selbst keine Ahnung hatte: "Zu diesem Zeitpunkt wollten wir absolut sicher sein, dass das Kleid eine Überraschung wird. Wir haben es Diana nicht angezogen. Wir haben es nicht mal besprochen." Die größte Angst der Designer war nämlich, dass Details von Lady Dis Brautkleid an die Öffentlichkeit gelangen könnten. Um im Falle eines Falles abgesichert zu sein, haben sie also ein zweites Dress entworfen und sogar schneidern lassen.

Schlussendlich konnten sie das Geheimnis um das Originalkleid jedoch bewahren und Diana ging mit ihrem Auftritt in die Geschichte ein. Und auch was das Ersatzkostüm angeht, drang nichts nach außen – bis heute hat niemand den Entwurf gesehen – auch nicht die Royal-Lady selbst.

Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Prinzessin Diana und Prinz Charles mit ihrem Sohn Prinz William, 1983
Getty Images
Prinzessin Diana und Prinz Charles mit ihrem Sohn Prinz William, 1983
Prinz William, Prinz Harry und Prinzessin Diana im Februar 1992
Getty Images
Prinz William, Prinz Harry und Prinzessin Diana im Februar 1992
Meint ihr, das Kleid wird irgendwann doch gezeigt?2111 Stimmen
1391
Nein, das wird ein ewiges Geheimnis bleiben.
720
Bestimmt, vielleicht, wenn man nicht mehr damit rechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de