Sie musste einen Schlussstrich ziehen! Erst vor einem Jahr hatten Ben Affleck (46) und Lindsay Shookus (38) ihre Liebe öffentlich gemacht. Dem Schauspieler, der zuvor mit Alkoholproblemen gekämpft hatte, schien die neue Frau an seiner Seite Kraft zu geben. Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Ben und die Fernsehproduzentin wieder getrennte Wege gehen. Jetzt kam raus: Lindsay war es, die die Reißleine zog!

Ein Bekannter der 38-Jährigen packte im People-Interview über das traurige Beziehungsende aus. Lindsay habe Ben im Kampf gegen seine Sucht unterstützt und sei auch mit ihm zu Meetings gegangen: "Seine Genesung war etwas, das für beide sehr wichtig war." Als der Batman-Star dann allerdings wieder in alte Verhaltensmuster gerutscht sei, habe sich die Emmy-Gewinnerin hilflos gefühlt. Lindsay habe gedacht, eine Trennung sei im Interesse ihres Freundes. "Es war sehr schwer für sie, mit Ben Schluss zu machen, aber sie wusste, dass es ihm nicht besser gehen würde", verriet der Informant.

Auch nach dem Liebesaus habe sie allerdings versucht, ihm so nah wie möglich zu sein, damit er auf dem richtigen Weg bleibe: "Aber letztendlich war es einfach nicht möglich. Sie wusste, dass sie ihn den Tiefpunkt erreichen lassen musste." Und an den ist der 46-Jährige offenbar nun tatsächlich gelangt. Am vergangenen Donnerstag wurde der Hollywood-Star von Noch-Ehefrau Jennifer Garner (46) erneut in eine Entzugsklinik gebracht.

Ben Affleck auf dem Weg in die EntzugsklinikSplash News
Ben Affleck auf dem Weg in die Entzugsklinik
Lindsay Shookus und Ben Affleck bei den US OpenXactpiX/Splash News
Lindsay Shookus und Ben Affleck bei den US Open
Jennifer Garner und Ben Affleck beim Kinder-BaseballNaftli/MEGA
Jennifer Garner und Ben Affleck beim Kinder-Baseball
Könnt ihr Lindsay verstehen?1490 Stimmen
1193
Ja, sie hat alles versucht. Was hätte sie noch tun sollen?
297
Ich glaube, ich hätte es nicht geschafft, mich in so einer Situation zu trennen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de