Ganz neue Erfahrungen für Pietro Lombardi (26). Der DSDS-Sieger von 2011 geht zurück zu seinen Wurzeln. Der Sänger wird in der neuen Staffel der Castingshow nicht auf, sondern vor der Bühne Platz nehmen – und zwar in der Jury. Darauf freut sich der Karlsruher total. Doch was haben die Kandidaten von dem neuen Juror zu erwarten? Pietro will einfach ehrlich und direkt sein.

Wie der "Phänomenal"-Interpret bei einer spontanen Castingrunde der Sendung gegenüber RTL verriet, habe er schon eine konkrete Vorstellung von sich als Talentbewerter: "Ehrlich muss man auch sein, wenn jemand nicht so gut ist und das ist halt auch wichtig." Natürlich wolle er seine Kritik nie so unverblümt rausknallen, wie es Poptitan Dieter Bohlen (64) seit 15 Jahren als Juror tut. Doch auch der 26-Jährige werde nichts beschönigen: "Die Wahrheit tut manchmal weh und die kann auch von Pietro wehtun. Klar, definitiv."

Jury-Chef Dieter selbst ist jetzt schon von dem DSDS-Eigengewächs als Kollegen überzeugt. "Er ist lustig, der macht Spaß, und der war jetzt sieben Jahre auf den Bühnen, der blickt durch", erklärte der Produzent auf Instagram. Genau deshalb sei Pietro auch die perfekte Wahl.

Pietro Lombardi und Sarah Engels, Dezember 2017
Getty Images
Pietro Lombardi und Sarah Engels, Dezember 2017
Oliver Pocher und Pietro Lombardi bei "Let's Dance" 2019
Getty Images
Oliver Pocher und Pietro Lombardi bei "Let's Dance" 2019
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Was meint ihr: Wie streng wird Pietro Lombardi als DSDS-Juror?352 Stimmen
238
Ich glaube, dass er sehr entspannt sein wird.
114
Ach, ich kann mir schon vorstellen, dass er die eine oder andere harte Kritik auspackt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de