Nach 20 gemeinsamen Jahren erfüllte sich im März dieses Jahres der größte Traum von Peggy Jerofke und Steffen Jerkel: Das Goodbye Deutschland-Pärchen ist zum ersten Mal Eltern geworden! Ihre süße Tochter Josephine ist seitdem der Sonnenschein der kleinen Familie, die auf Mallorca lebt. So schön die gemeinsame Zeit jetzt auch ist: Den dramatischen Verlauf der Geburt werden die beiden wohl nie vergessen. In einem Interview sprachen Peggy und Steff zum ersten Mal über die Komplikationen bei der Entbindung!

Im Gespräch mit Bunte.de offenbarten die Gastronomen die Einzelheiten der ersten Minuten ihres Babys. Peggy habe anderthalb Stunden in den Presswehen gelegen – aber ihr Kind wollte einfach nicht auf die Welt kommen. "Die nehmen die Saugglocke am Kopf und ziehen wirklich mit voller Wucht und das hat auch nicht geklappt", erinnerte sich der frischgebackene Vater. Dann sei plötzlich Panik im Kreißsaal ausgebrochen: "Dann kam das Baby ein bisschen und dann hat die Ärztin gesehen, dass die Nabelschnur zweimal um den Hals war!" Die Medizinerin habe allerdings sofort reagiert und die Schnur mit Scheren durchtrennt.

Nach insgesamt zehn Stunden in den Wehen sei ihr Mädchen dann endlich da gewesen – aber die Angst war bei Steffen noch nicht weg. "Das Kind war nicht blau, die war schwarz. Und dann kriegst du natürlich Panik", erzählte er. Beim ersten Schrei seiner Prinzessin habe er dann aber sofort losgeweint.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de