Monica Lewinsky (45) ist wohl die berühmteste Praktikantin aller Zeiten: Ende der 90er-Jahre hatte die damalige Angestellte im Weißen Haus eine Affäre mit US-Präsident Bill Clinton (72), die dem Staatsmann sogar beinahe sein Amt gekostet hätte. Die heute 45-Jährige hat in den vergangenen Jahren kein Geheimnis aus dieser Liaison gemacht. Schließlich wird die Psychologin immer wieder auf dieses Kapitel in ihrem Leben angesprochen. Doch bei ihrem jüngsten Auftritt platzte ihr der Kragen: Monica stürmte genervt von der Bühne!

Bei einer Konferenz in Jerusalem sprach die Amerikanerin in einer Rede über Religion und Familie und war bereit, im Anschluss Rede und Antwort zu stehen. Moderatorin Yonit Levi hatte allerdings keine Fragen zum Thema, sondern wollte stattdessen wissen, ob Monica nach 20 Jahren noch auf eine Reaktion von Bill Clinton warte. Wie in einem Twitter-Video zu sehen ist, reagierte Monica empört: "Es tut mir leid, aber ich bin nicht in der Lage, das zu tun." Dann stürmte sie von der Bühne. Zur Erinnerung: Der heute 72-Jährige hatte damals vehement abgestritten, sexuellen Kontakt mit seiner Praktikantin gehabt zu haben. Später hat er sich dafür zwar öffentlich entschuldigt, aber nie bei ihr persönlich.

In einem Statement erklärte die Mobbing-Gegnerin ihr Verhalten. Bereits einen Tag zuvor habe Journalistin Yonit das Clinton-Thema angeschnitten, doch die Sache sei für sie tabu. Deshalb sei im Vorfeld des Interviews vereinbart worden, dass nur Fragen zu ihrer Rede gestellt werden sollten. Auf der Bühne sei ihr klar geworden, in die Irre geführt worden zu sein: "Es ist für Frauen wichtiger denn je, für sich selbst einzustehen und anderen nicht zu erlauben, die Oberhand über ihre Geschichten zu gewinnen."

US-Präsident Bill Clinton mit Monica Lewinsky 1998 im Weißen HausGetty Images
US-Präsident Bill Clinton mit Monica Lewinsky 1998 im Weißen Haus
Bill Clinton, ehemaliger US-PräsidentGetty Images
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident
Monica Lewinsky bei einem "Whitney"-Screening in New YorkGetty Images
Monica Lewinsky bei einem "Whitney"-Screening in New York
Was sagt ihr zu Monicas Auftritt?816 Stimmen
704
Ich kann ihre Reaktion nachvollziehen. Es war einfach anders abgesprochen.
112
Sie hätte mit der Situation eindeutig besser umgehen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de