Geht Jürgen Drews (73) bald in Schlager-Rente? Der Musiker hatte im vergangenen Monat stark mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Mitte August musste er wegen eines schweren Magen-Darm-Infekts ins Krankenhaus. Als er sich davon erholt hatte und wieder auftrat, kam wenig später ein herber Rückschlag: Jürgen musste nach einem Darmverschluss notoperiert werden! Mittlerweile geht es dem Künstler wieder gut – er steht schon wieder auf der Bühne! Die Ereignisse scheinen den 73-Jährigen trotzdem mitgenommen zu haben: Er dachte sogar über ein Karriere-Ende nach!

Am Samstagabend stand der selbst ernannte König von Mallorca in Remscheid auf der Bühne und performte auf einem kleinen Open-Air-Festival. Obwohl er sich vor seinem Publikum gewohnt kämpferisch gab und in seinem Element war, hatte Jürgen in letzter Zeit immer häufiger Zweifel an seinem Beruf. "Vor der Operation und auf dem Weg nach Remscheid habe ich Ramona (45) wirklich gefragt: 'Was wäre, wenn ich sage, ich würde sofort aufhören?' Die Gedanken und Überlegungen waren wirklich da", gestand Jürgen in einem Bild-Interview. Seine Liebste würde ihn zwar in jeder Lebenslage unterstützen, doch sie wüsste auch, dass er sein Hobby nicht so einfach aufgeben kann.

In nächster Zeit wird Jürgen sein Mikrofon jedenfalls noch nicht zur Seite legen. Der "Ein Bett im Kornfeld"-Interpret möchte alle anstehenden Termine wahrnehmen. Vollgas wird er dabei auf der Bühne aber nicht geben können, denn nach dem Eingriff soll sich der Schlagersänger noch schonen.

Ramona und Jürgen DrewsGetty Images
Ramona und Jürgen Drews
Jürgen Drews, SchlagersängerGetty Images
Jürgen Drews, Schlagersänger
Jürgen Drews bei der 150. Schlager-StarpardeGetty Images
Jürgen Drews bei der 150. Schlager-Starparde
Könnt ihr verstehen, dass Jürgen über ein Karriere-Ende nachgedacht hat?556 Stimmen
520
Ja, total!
36
Nein, das überrascht mich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de