Ist ein Leben ohne Selfies überhaupt lebenswert? Diese Frage war für Kim Kardashian (37) offenbar gar nicht der Rede wert. Die Social-Media-Queen polarisiert zwar immer wieder mit schlüpfrigen Ganzkörperbildern, trotzdem ist und bleibt die Frontaufnahme ihres Gesichts wohl ihr liebstes und am häufigsten verwendetes Format. Umso schlimmer muss es für die knipsfreudige Geschäftsfrau gewesen sein, aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einzulegen. Aber wieso haben ihre Follower diese Auszeit nicht bemerkt?

Erst in einer neuen Folge von Keeping up with the Kardashians kam Kims Verletzung überhaupt ans Licht. "Meine Hand tut weh. Ich habe meine Bandage vergessen", nörgelte Kim, kurz bevor sie eine Aufnahme für ihre Fans machen wollte. Aufgrund dieser Schmerzen hatte ihr Arzt ihr sogar geraten, das Handy für eine Zeit wegzulegen. Nur gut, dass ihre Assistentin gleich zur Stelle war. Mit Paxys Hilfe konnte der TV-Star seine Fans auch weiterhin mit reichlich Pics versorgen und musste für den "Selfie-Look" nur den Arm ausstrecken.

"Ich werde Paxy auf jeden Fall abwerben, damit sie meine Selfie-Assistentin wird", war selbst Kris Jenner (62) von dem Masterplan ihrer Tochter begeistert. Dass Kim diese Hürde meistern würde, dürfte aber niemanden wundern: Immerhin hatte sie vor ein paar Monaten ein Selfie-Aus angekündigt. Dieses Vorhaben hatte sie aus Liebe zur Kameralinse aber innerhalb weniger Tage schon wieder aufgegeben.

Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / Kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian und Kris JennerKevin Winter/ Getty Images
Kim Kardashian und Kris Jenner
Was haltet ihr von Kims Selfie-Assistentin?855 Stimmen
225
Gute Idee – es hat sich ja offensichtlich gelohnt!
630
So ein Schwachsinn, dann hätte sie einfach ein paar Tage Pause einlegen sollen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de