Michelle Hunziker (41) deckt das wohl dunkelste Kapitel in ihrem Leben auf. Die Strahlefrau geriet mit gerade einmal 23 Jahren in eine Sekte – die sogenannten "Krieger des Lichts" vereinnahmten die darauffolgenden Jahre komplett das Leben der Moderatorin, wie sie in ihrem Buch Ein scheinbar perfektes Leben offenbart. Die Halb-Italienerin musste zu dieser Zeit zum Beispiel enthaltsam leben, auch ihre Ehe zu Eros Ramazzotti (54) zerbrach. Doch die Glaubensgemeinschaft machte da noch nicht halt – sie nahmen ihren einstigen Schützling auch regelrecht aus!

Denn nicht nur die Sitzungen, in denen sich Sekten-Chefin Clelia um Michelles Seelenheil kümmern wollte, kosteten: "Zu Beginn hat sie 50 Euro pro Therapie genommen. Am Ende lebten fast alle von mir. Sie haben mein Management und meine Verträge gemacht. Ich kann es nur schätzen: eine oder zwei Millionen Euro, vielleicht aber auch mehr", gestand das einstige Wetten, dass.?-Gesicht im Bild-Interview. Doch nicht nur mit ihrem Geld bezahlte die Blondine für ihre Erfahrung mit der religiösen Gruppe – nach ihrem Ausstieg musste sie viel Arbeit in ihre Psyche investieren, um sich wieder aufzubauen.

Hass verspüre Michelle trotzdem nicht gegen die Anführerin der "Krieger des Lichts", obwohl sie ihr vieles genommen und sie verletzt habe. "Ich bin selbst für das, was mir widerfahren ist, verantwortlich. Ich hätte Nein sagen könnte", so die TV-Bekanntheit weiter.

Michelle Hunziker, ModeratorinGetty Images
Michelle Hunziker, Moderatorin
Michelle Hunziker, ModeratorinInstagram / therealhunzigram
Michelle Hunziker, Moderatorin
Michelle Hunziker in MailandGetty Images
Michelle Hunziker in Mailand


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de