Schockierendes Geständnis von Sarah Hyland (27)! Seit Oktober vergangenen Jahres brechen immer mehr Frauen ihr Schweigen: Unter dem Hashtag #metoo erzählen immer mehr Betroffene von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung und Missbrauch. Im Zuge der Online-Kampagne #WhyIDidntReport – "Warum ich nichts gesagt habe" – erklären Überlebende zudem, warum sie die Täter nicht angezeigt haben. Jetzt berichtete auch Modern Family-Star Sarah von ihrem dramatischen Erlebnis!

"Er war ein Freund", begann Sarah ihre tragische Geschichte, die sie unter dem Hashtag #WhyIDidntReport in ihrer Instagram-Story mit ihren Followern teilte. Es sei in ihrem Senior Year an der Highschool am Neujahrsabend passiert. Jeder sei betrunken gewesen – und er sei in das Badezimmer eingebrochen, in dem sie gerade war. "Ich habe gehofft, es wäre ein Traum gewesen, aber meine zerrissene Strumpfhose am nächsten Morgen hat mich vom Gegenteil überzeugt. Ich habe gedacht, niemand würde mir glauben", schrieb die Schauspielerin. Sie habe nicht als "dramatisch" bezeichnet werden wollen. "Ich habe trotz allem nicht Nein gesagt – das kann passieren, wenn eine Person unter Schock steht", erklärte die 27-Jährige. Mit weiteren Hashtags forderte sie die Allgemeinheit dazu auf, Frauen zu glauben.

Erst am Donnerstag hatte sich Cara Delevingne (26), die im vergangenen Jahr ihre Stimme gegen Harvey Weinstein (66) erhoben hatte, im Netz dafür gerechtfertigt, dass sie nach dem Vorfall mit dem Produzenten so lange geschwiegen hatte. "Ich schämte mich und wollte das Leben eines Menschen nicht öffentlich zerstören, obwohl dieser Mensch mein Privatleben zerstört hatte", führte sie bei Twitter aus.

Sarah Hyland, SchauspielerinGetty Images
Sarah Hyland, Schauspielerin
Sarah Hyland beim 102.7 KIIS FM's Jingle Ball 2017Getty Images
Sarah Hyland beim 102.7 KIIS FM's Jingle Ball 2017
Cara Delevingne, SchauspielerinGetty Images
Cara Delevingne, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de