Schon vor ein paar Jahren erschütterte Michelle Hunziker (41) die Öffentlichkeit mit der Enthüllung, mehrere Jahre lang von einer gefährlichen Sekte manipuliert worden zu sein. Die soll es nicht nur auf ihr Vermögen abgesehen, sondern auch ihre Beziehung zu Sänger Eros Ramazzotti (54) zerstört haben, von dem sie sich 2002 trennte. Von 2000 bis 2006 war die Moderatorin in den Fängen der "Krieger des Lichts". Ihre Mutter Ineke Hunziker hätte das fast zu einer Gewalttat getrieben.

In einem gemeinsamen Interview sprachen Mutter und Tochter jetzt erstmals zusammen über die schwere Zeit. Für Ineke war der Kontaktabbruch von Michelles Seite aus ein herber Schlag. Doch sie wollte kämpfen. "Einmal habe ich mir in meiner Wut einen Baseballschläger ins Auto gepackt, bereit, diese böse Frau zusammenzuschlagen", sagte sie gegenüber Bunte in Bezug auf Sektenführerin Clelia. Letztlich ist es zu dieser Verzweiflungstat zwar nicht gekommen, doch Ineke wollte unbedingt ihre Tochter zurückgewinnen.

Nach ein paar Jahren konnte sich die ehemalige DSDS-Moderatorin von der Sekte lossagen. Auslöser dafür war ihre Tochter Aurora (21). "Sie sagte irgendwann zu mir: 'Ich will meine strahlende, schöne Mami zurück.' Das war der Anfang vom Ende", erzählte Michelle.

Michelle Hunziker beim Sanremo Music Festival 2018
Getty Images
Michelle Hunziker beim Sanremo Music Festival 2018
Michelle Hunziker und ihre Mutter Ineke
SplashNews.com
Michelle Hunziker und ihre Mutter Ineke
Michelle Hunziker in Mailand
Getty Images
Michelle Hunziker in Mailand


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de