Die Frauen in Hollywood gehen auf die Barrikaden! Der Grund: Der Jurist Brett Kavanaugh ist von US-Präsident Donald Trump (72) als Richter für den Obersten Gerichtshof nominiert worden, obwohl die Wissenschaftlerin Christine Blasey Ford ihn der versuchten Vergewaltigung beschuldigt. Diese Woche fand in Washington eine Demonstration gegen diese Entscheidung statt. Unter den Protestierenden befanden sich auch die Schauspielerin Amy Schumer (37) und das Model Emily Ratajkowski (27) – sie und viele andere wurden nach der Demo verhaftet!

Laut mehreren US-amerikanischen Medien wie zum Beispiel TMZ wurden Amy, Emily und die anderen Demonstranten zunächst von der Polizei in der Senatsverwaltung auf dem Capitol Hill festgehalten. Es wird weiter berichtet, dass Amy gefragt worden sei, ob sie verhaftet werden wolle – Amys kurze und knappe Antwort: "Ja!" Dem Portal liegt außerdem ein Video vor, auf dem die Festgenommenen in einer Aufstellung gegen eine Mauer stehen. Was ihnen vorgeworfen wird und warum sie von der Polizei in Gewahrsam genommen wurden, ist nicht bekannt.

Amy und Emily sind aber nicht die ersten Promi-Damen, die in dem Fall Kavanaugh mitmischen: Ex-Charmed-Darstellerin Alyssa Milano (45) saß bei der Anhörung von Brett Kavanaugh im Publikum. Ein Bild von ihr, auf dem sie den Beschuldigten mit eisigem Blick anschaut, ging viral. Alyssa ist seit Langem eine bekennende Aktivistin: Sie rief auch die MeToo-Bewegung vergangenes Jahr durch einen Tweet ins Leben.

Amy Schumer und Emily Ratajkowski mit anderen DemonstrantenGetty Images
Amy Schumer und Emily Ratajkowski mit anderen Demonstranten
Amy Schumer und Emily Ratajkowski in Washington, Oktober 2018Getty Images
Amy Schumer und Emily Ratajkowski in Washington, Oktober 2018
Alyssa Milano bei der Anhörung von Brett KavanaughGetty Images
Alyssa Milano bei der Anhörung von Brett Kavanaugh
Wie findet ihr es, dass Promis auf Demos gehen?1140 Stimmen
1116
Gut, sie erreichen eine breite Öffentlichkeit und sollten ihre Popularität nutzen!
24
Ich weiß nicht, ob das gut ist. Sie sollten besser bei dem bleiben, was sie können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de