Erschreckender Vorfall rund um die Frankfurter Buchmesse! Dort sollte eigentlich heute eine Signierstunde der Erfolgsautorin Anna Todd stattfinden. Mit ihrer "After"-Buchreihe wurde die Amerikanerin in den vergangenen Jahren weltberühmt und hat auch hier in Deutschland eine treue Fanbase. Das lang ersehnte Treffen mit ihren Fans in Frankfurt musste jetzt allerdings kurzfristig abgesagt werden: Anna wurde von einer Gruppe Männer stundenlang verbal attackiert – und fühlt sich jetzt nicht mehr sicher!

Das verriet der Heyne Verlag – bei dem Annas Romane erschienen sind – nun auf Twitter. "Anna wurde gestern Abend in der Lobby ihres Hotels von einer Gruppe von Männern verbal heftig angegriffen...", hieß es in dem Post. Auch Anna versuchte ihren enttäuschten Fans auf Twitter zu erklären, wie sehr sie dieser Vorfall mitgenommen hat: "Es tut mir leid, wenn ich die Signierstunde in Frankfurt nicht machen kann, aber solange diese Männer nicht identifiziert und von der Buchmesse entfernt worden sind, kann ich nicht unbesorgt Autogramme geben. Sie haben uns traurige, dumme Frauen genannt, die sie nicht fi**en wollen!"

In einem weiteren Statement versicherte die 29-Jährige ihren Fans bereits, dass sie trotz dieser schlimmen Erfahrung immer noch ein großer Deutschland-Fan sei: "Ich liebe Deutschland und meine deutschen Leser und ich werde tausendprozentig wieder herkommen und für euch Autogramme geben."

"After"-Autorin Anna ToddInstagram / imaginator1d
"After"-Autorin Anna Todd
Anna Todd, AutorinIPA/WENN.com
Anna Todd, Autorin
Anna Todd bei der WIRED Business Conference 2015Stephen Lovekin/Getty Images for WIRED
Anna Todd bei der WIRED Business Conference 2015
Könnt ihr verstehen, dass Anna die Signierstunde abgesagt hat?1779 Stimmen
1336
Ja total! Nach so einem Vorfall...
443
Nein! Darauf warten ihre Fans doch schon ewig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de