Sie will etwas richtig stellen! Erst vor wenigen Tagen hat Hollywood-Star Keira Knightley (33) ihrem Frust Luft gemacht. Der Auslöser für ihre Wut: die Art und Weise, wie sich Herzogin Kate (36) nur wenige Stunden nach ihren drei Geburten vor dem Lindo Wing des St Mary's Hospital in der Öffentlichkeit präsentiert hatte. Schließlich gibt es wohl kaum eine andere Frau auf dieser Welt, die nach den Strapazen einer Entbindung in High Heels und mit perfektem Make-up in die Kameras strahlt. Nach den vielen Schlagzeilen zu Keiras vermeintlicher Kritik an Kate stellt die Schauspielerin jetzt richtig: Ihre Missbilligung galt nicht der zukünftigen Königin, sondern der Gesellschaft!

Bei der Premiere ihres neuen Films "Colette" in London betonte Keira im Interview: Ihre bösen Worte haben sich nicht gegen die Dreifach-Mama gerichtet. "Ich habe niemanden in irgendeiner Weise beschämt, ganz im Gegenteil", vermittelte Keira. Vielmehr beziehen sie sich auf die Gesellschaft, "die die Wahrheiten der Frauen zum Schweigen bringt und uns alle zwingt, uns zu verstecken".

Kates scheinbar makelloser Anblick nach den Geburten hatte in Keira eine unheimliche Wut ausgelöst, wie sie in einem Essay schrieb. "Ihr Gesicht ist geschminkt und sie trägt High Heels. Das Gesicht, das die Welt sehen will." Umringt von einer Horde männlicher Fotografen habe Kate in allen drei Fällen nur die Erwartungen der Menge erfüllen müssen.

Keira Knightley bei der Premiere von "Colette"Getty Images
Keira Knightley bei der Premiere von "Colette"
Herzogin Kate und Prinz George, London 2013Getty Images
Herzogin Kate und Prinz George, London 2013
Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte, London 2015Getty Images
Herzogin Kate mit Prinzessin Charlotte, London 2015
Könnt ihr Keiras Gedankengang verstehen?1659 Stimmen
1405
Ja – ich gebe ihr voll und ganz recht.
254
Bei des Royals ist es eben anders als bei Normalsterblichen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de