Ganz Australien ist im Royal-Fieber: Seit Anfang der Woche verzaubern Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) die Aussies. Im Rahmen seiner 16-tägigen Reise durch Down Under, Neuseeland und Ozeanien hat das Paar schon in Sydney, Melbourne und im ländlichen Dubbo haltgemacht. Kurz nach dem Antritt ihres Staatsbesuches verkündete der Kensington Palace der Welt, dass Meghan und Harry ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Kein Wunder, dass sie von ihren Fans deshalb mit Babygeschenken und anderen Kleinigkeiten überhäuft werden. Doch was passiert eigentlich mit den Präsenten?

Bücher, Kuscheltiere, Selbstgebasteltes, Blumen – die Liste an Dingen, die dem Herzogenpaar überreicht werden, ist schier endlos. Harry bekam von einem Fan in Sydney sogar ein Glas Vegemite überreicht. Dabei handelt es sich um einen australischen Brotaufstrich, für den Reste vom Bierbrauen verarbeitet werden. Aber dürfen Meghan und Harry all diese Dinge auch behalten? Das ist streng protokollarisch geregelt. Laut Daily Mail dürfen die werdenden Eltern Geschenke im Wert von weniger als 276 Pfund annehmen. Alles, was darüber hinausgeht, müssen sie zurückgeben, spenden oder als offizielles Geschenk einstufen lassen.

Damit alles so transparent wie möglich ist, veröffentlicht das britische Königshaus jedes Jahr eine Liste mit allen angenommenen Präsenten. Darauf wird auch festgehalten, von wem es stammt, worum es sich handelt und für wen es bestimmt war. Ganz so einfach ist es also nicht für Harry und Meghan, mit dem Geschenke-Regen umzugehen.

Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Empfang im Buckingham Palace
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei einem Empfang im Buckingham Palace
Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry, Simon Weston und Alun Cairns
Wie findet ihr die Geschenkeregelung?1757 Stimmen
1057
Ein wenig zu streng.
700
Gut, dass es so genau geregelt ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de