Bei dieser Familie geht es drunter und drüber. Blac Chyna (30) und ihre Mutter Tokyo Toni, die mit bürgerlichem Namen Shalana Jones-Hunter heißt, liegen seit langer Zeit im Clinch. Die öffentlich ausgetragene Familienfehde ging sogar so weit, dass Tokyo die Geburt ihrer einzigen Tochter als großen Fehler bezeichnete. Seitdem herrscht Funkstille zwischen den beiden Streithennen. Auch zu Chynas Tochter Dream (1), die aus der gescheiterten Beziehung mit Robert Kardashian (31) stammt, hat die gebürtige Dominikanerin keinen Kontakt. Tokyo wurde dieser Umstand jetzt zu bunt – sie appellierte an Schwiegersohn Rob, endlich die kleine Dream sehen zu dürfen.

In einem mittlerweile gelöschten Instagram-Video, welches DailyMail vorlag, richtete Tokyo direkte Worte an den Kardashian-Spross: "Ich weiß nicht mal, wie sich das Baby anhört. Die Situation ist absolut grotesk. Das ist meine einzige Möglichkeit, um mit dir in Kontakt zu treten, da ich von niemandem die Telefonnummer habe." Laut eigener Aussage würde der 46-Jährigen bereits ein bloßes Videotelefonat mit Enkelin Dream ausreichen.

Dass Rob den öffentlichen Dialog mit Tokyo suchen wird, ist aktuell auszuschließen. Ihm soll der komplette Rückzug aus dem Rampenlicht sichtlich gut getan haben. Angeblich hat der 31-Jährige seiner Tochter zuliebe stolze 20 Kilo abgespeckt.

Tokyo Toni im Mai 2014
Instagram / shalanajh
Tokyo Toni im Mai 2014
Blac Chyna in West Hollywood
Getty Images
Blac Chyna in West Hollywood
Robert Kardashian mit seiner Tochter Dream
Twitter / Robert Kardashian
Robert Kardashian mit seiner Tochter Dream
Wie sollte Rob in euren Augen reagieren?481 Stimmen
379
Einfach ignorieren. Tokyo hat sich in der Vergangenheit zu viele Fehltritte erlaubt.
102
Kontakt aufnehmen. Jede Großmutter hat das Recht, ihre Enkelkinder zu sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de