Déjà-vu-Alarm in Neuseeland! Langsam aber sicher neigt sich die Reise von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37), die bisher mit vielen romantischen Highlights auftrumpfen konnte, dem Ende zu. So war nicht nur die Verkündung der Schwangerschaftsnews ein absolutes Highlight für die Royal-Fans. Auch ein verliebter Kuschelauftritt im australischen Dubbo unter einem Regenschirm ließ die Fan-Herzen höher schlagen. Knapp zehn Tage später wiederholte sich dieser Moment jetzt an einem Strand.

Am Montag besuchten der 34-Jährige und seine Liebste den Abel Tasman National Park an der Nordküste von Neuseelands Südinsel, wo sich die Turteltauben über lokale Naturschutzprojekte informierten. Die beiden schlenderten neben Ranger Andrew Lamason an der Küste entlang, wurden dabei allerdings von einem stetig nassen Guss von oben begleitet. Kein Wunder also, dass Harry und Meghan Arm in Arm und eng umschlugen Schutz unter einem Regenschirm suchten.

Wie in einem YouTube-Clip zu sehen ist, scherzte der Brite, der an solche Himmelsfluten eigentlich gewöhnt ist, bei seiner Begrüßungsrede über die Feuchtigkeit: "Die Vorhersage war deutlich schlechter und wir sind wirklich froh, hier sein zu dürfen." Von dem schlechten Wetter ließ sich der Sechste der Thronfolge nicht die Laune verderben, immerhin sei der Regen ein Geschenk.

Prinz Harry und Herzogin MeghanGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Abel Tasman National ParkGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Abel Tasman National Park
Prinz Harry in Wellington, NeuseelandGetty Images
Prinz Harry in Wellington, Neuseeland
Welcher Schirm-Moment hat euch besser gefallen?298 Stimmen
113
Am Strand des Abel Tasman National Parks
185
Ganz klar der erste Auftritt in Dubbo


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de