Dieser Auftritt von Herzogin Meghan (37) wäre beinahe in die Hose gegangen! Die Frau von Prinz Harry (34) hatte anfänglich große Probleme damit, sich an die royale Etikette und die vorgeschriebene Kleiderordnung zu halten. Das galt auch für ihren Besuch in Chester – ihr erster Solo-Termin allein an der Seite von Queen Elizabeth II. (92). Mit ihrem nicht vorhandenen Hut sorgte die ehemalige Schauspielerin für einen kleinen Skandal!

Wie der Autor Robert Jobson in seinem Buch Charles at seventy schreibt, stand das Verhältnis der Ex-Suits-Darstellerin und der Monarchin kurzzeitig auf der Kippe. Der Grund: Laut Jobson wurde die gebürtige US-Amerikanerin kurz zuvor darauf aufmerksam gemacht, dass die Queen bei ihrem Auftritt in Chester einen grünen Hut zu Ehren der Opfer des Brandes am Grenfell Tower tragen würde – ein Hinweis, dass Meghan ebenfalls eine Kopfbedeckung tragen sollte! Als die Herzogin letztendlich jedoch in einem cremefarbenen Kleid und ohne Hut erschien, hätten die Mitarbeiter des Königshauses schockiert reagiert.

Trotz des kleinen Fauxpas schien der gemeinsame Ausflug von Meghan und der Queen ein voller Erfolg gewesen zu sein. Die beiden Damen machten bei ihrem Auftritt jedenfalls den Eindruck, als amüsierten sie sich prächtig zusammen: Zahlreiche Aufnahmen zeigen die zwei sichtlich gut gelaunt und ins Gespräch vertieft.

Herzogin Meghan (rechts) mit einem Fan in Neuseeland
Getty Images
Herzogin Meghan (rechts) mit einem Fan in Neuseeland
Queen Elizabeth II. und Herzogin Meghan im Juni 2018 in Chester
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Herzogin Meghan im Juni 2018 in Chester
Queen Elizabeth II, Herzogin Meghan und Prinz Harry
Chris Jackson/Getty Images
Queen Elizabeth II, Herzogin Meghan und Prinz Harry
Was meint ihr: War der fehlende Hut bei Meghan so ein Problem?2352 Stimmen
1813
Nein, die Queen schien ja trotzdem gut gelaunt zu sein.
539
Naja, ich glaube schon, dass die Queen ziemlich sauer deswegen war.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de